Donnerstag, 4. Februar 2010

Klein aber fein: Birnen-Galettes

An und für sich habe ich nichts gegen Spontanbesuche - sofern sie mindestens eine Stunde im Voraus telefonisch angekündigt werden. Dann habe ich noch genügend Zeit um etwaige Unpässlichkeiten aus dem Weg zu räumen und Vorbereitungsmaßnahmen zu ergreifen: Die Gurkenmaske vom Gesicht kratzen, die Spülmaschine einräumen, den Prosecco kaltstellen, die Jogginghose mit etwas Ansehnlicherem tauschen, schnell und heimlich die kitschige Vorabendserie fertigschauen und natürlich noch ein paar Häppchen zubereiten! Sollte es doch schon vorher klingeln, stelle ich mich tot. Oder trinke einen Prosecco auf Ex und winke die Meute herein - und locker mit links mache ich dann nebenbei diese kleinen Birnen-Galettes.

 

Hier ist das Rezept für 8 kleine Galettes:
1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal
2 Eier
60g Zucker
100g gemahlene Mandeln
1-2 Birnen
Zimt und Zucker zum Bestreuen

Zubereitung:
Backofen auf 200°C vorheizen. Den Blätterteig in 8 gleich große Rechtecke teilen. Eier mit dem Zucker schaumig rühren und die gemahlenen Mandeln unterheben. Die Blätterteigstücke mit der Masse bestreichen. Birnen waschen und in ca. 3mm dicke Spalten schneiden. Jeweils eine Scheibe auf die acht Galettes legen und etwas festdrücken (Oder die Birnen in Stücke hacken und auf den Galettes verteilen). Mit Zimt und Zucker bestreuen und im Ofen ca. 20 - 25 Minuten backen, bis die Oberfläche gebräunt ist.

 

Kommentare:

Cherry Blossom hat gesagt…

Die sehen spitze aus - ganz toll

Christina hat gesagt…

Danke Dir, Alissa!

Anikó hat gesagt…

Sehr schick so mit den Birnenscheiben, aber ich würde die Version mit gehackten Birnen bevorzugen, mag das Kerngehäuse so überhaupt nicht. Aber das wird definitiv mal ausgetestet :-)

Christina hat gesagt…

Anikó, für Dich ein Geständnis: Das Kerngehäuse habe ich nach dem Fototermin auch ganz getarnt verschwinden lassen ;-)