Freitag, 27. April 2012

Rosige Zeiten: Rosenkuchen mit Pistazien, Äpfeln und Rosenwasser

Ich liebe Rosen. Weniger die Blume an sich, aber ihren Duft. Deswegen habe ich auch Rosen-Handcreme, Rosenparfum und ich trinke gerne Rosentee aus getrockneten Rosenknospen. Wenn ich Rosenduft rieche, denke ich an Leichtigkeit, an Weiß, an Reinheit, Klarheit und Eleganz. An frische Wäsche, an aus nur zwei Strängen gedrehte Zöpfe im Haar filigraner Mädchen, an Ballett, an blasse Teints mit rosigen Wangen und lichtdurchflutete, große Räume mit hellem Parkett und alten Rundbogenfenstern. Ich denke an zart gehauchte Stimmen, an verwegene Blicke, die nur der sieht, dem sie gelten. Im Sommer denke ich dabei an eine sanfte, kühle Brise, im Winter an frühlingshafte Frische. Ich könnte endlos so weitermachen. Nur wegen der Vollständigkeit sei erwähnt, was ich in Bezug auf Rosen versuche auszublenden: Meine Bluse mit aufgedruckten Mini-Rosen, die von weitem aussehen wie Mini- ..., naja. Äähm. Ich erwähne es besser doch nicht, denkt euch, was ihr möchtet. Tihihihiii-hii! Ja, Entschuldigung, da ist sie hin, die Poesie. Aber egal, wir widmen uns trotzdem weiter den schönen Dingen: Ich liebe auch Rosenwasser! Rosenwasser zum Backen. Und Hefeteig. Deswegen gibt´s heute einen Kuchen, der beides zu meiner Freude sehr schön vereint! 



Hier kommt das Rezept für eine Springform mit einem Durchmesser von 26 cm: 
500 g Mehl 
1 Würfel Hefe 
200 ml Milch 
1 Ei 
100 g Rohrohrzucker 
75 g Butter 

Für die Füllung: 
750 g Äpfel 
2 EL Zitronensaft 
70 g gehackte Pistazien 
50 g Rohrohrzucker 
3 EL flüssige Sahne 
1 EL Agavendicksaft (ersatzw. Sirup) 
3 TL Rosenwasser


Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde hineingeben. Hefe hineinbröckeln und mit 50 ml lauwarmer Milch und 1 EL Zucker mit etwas Mehl vom Rand verrühren. Vorteig zugedeckt ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Die übrigen Zutaten gut unterkneten und erneut abgedeckt 30 Minuten gehen lassen. 
Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Äpfel schälen und raspeln, mit Zitronensaft und Pistazien vermischen. Zucker in die Sahne einrühren und beides unter die Apfel-Pistazienmasse mischen. 1 TL Rosenwasser unterrühren. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 0,5 cm dick zu einem Rechteck ausrollen. Die Füllung darauf verteilen und von der langen Seite her einrollen. Die entstandene Rolle in 8-10 Stücke schneiden. Eine Springform einfetten und die Teigstücke mit der Schnittfläche nach unten in die Form setzen. Der Teig muss nun nicht erneut gehen. Im Ofen ca. 45 Minuten backen. Agavendicksaft mit 2 TL Rosenwasser verrühren, den Kuchen aus dem Ofen holen und sofort damit bepinseln. Auskühlen lassen. 


Der Kuchen schmeckt direkt am Backtag am besten. Hefeteig wird mir schnell zu trocken, am nächsten Tag mag ich ihn nur noch, um ihn in den Kaffee zu tunken. Beim nächsten Mal würde ich noch etwas mehr Milch hinzugeben, ca. 250-300 ml, dann wird er noch etwas "schmatziger". Ich habe den Kuchen banausenartig aufgeschnitten, im Idealfall lassen sich die einzelnen Röschen nämlich einfach abbrechen. 

Kommentare:

Rosa's Yummy Yums hat gesagt…

Oh, heimlich! Dieses Rosenkuchen is wundervoll. Divine flavors.

Grüsse,

Rosa

zorra hat gesagt…

In der Tat wird Hefegebäck sehr schnell trocken, am besten bewahrt man es in einem Plastikbeutel auf natürlich nicht zu lange. Oder portionsweise einfrieren. Dann kann man einfach wenn man Lust hat eins, zwei rausnehmen auftauen lassen und/oder aufbacken. Die schmecken dann fast wie frisch aus dem Ofen.

Paule hat gesagt…

Ich teile Deine Leidenschaft für Rosenduft. Kennst Du "Intense" von Chloé? Ein betörender Rosenduft und ein Hauch Tonka. Ich liebe dieses Parfum ;-)
Dein Rosenkuchen sieht bildhübsch aus und die Aromen passen sicher hervorragend zusammen. Ich bilde mir ein, dass weniger Hefe und längere Gehzeiten nicht nur den Geschmack, sondern auch die Haltbarkeit positiv beeinflussen. Du liegst sicher auch richtig die Flüssigkeitsmenge zu erhöhen. LG

Petra hat gesagt…

Oh ja, Rosen :o)
Ich liebe ebenfalls den Duft von Rosen, wobei meine Assoziationen etwas anders sind. Ich werde beim Hundespaziergang drüber nachdenken.
Danke für die Anregung.
Kennst du Rosenperlen? Sie werden aus Rosenblütenblättern hergestellt und duften, duften, duften ....
Welches ist dein Lieblings-Rosen-Parfum?
Duftige Grüsse
Petra

Julia hat gesagt…

wow den muss ich auch mal probieren, hab noch nie rosenwasser verwendet und bin sehr gespannt :)
viele liebe grüße
julia

Heike hat gesagt…

Jetzt freu ich mich umso mehr auf meine Rosenblüten. Baldbald...

Mimis Welt hat gesagt…

Der sieht sehr sehr lecker aus!!! Ich liebe ja Hefeteig total und ich nehm mir das Rezept mal auf meine Nachkochliste mit - die nebenbei gesagt, immer länger wird... ;-)
Lg, Miriam

pimpimella hat gesagt…

Ich liebe Rosen auch so sehr. Im Moment habe ich eine wunderbare Rosenhandcreme in der AHndtasche...und wenn die Laune sinkt, creme ich mir die Hände ein. Oder ich komm auf ein Stück Kuchen bei Dir vorbei....

Einschies blog hat gesagt…

Ohhhh wie lecker...bin neu bei Dir und hab nach einem abonnieren Knopf gesucht, aber keinen gefunden???? Schade...

Lieben Gruß,
Gaby

Christina hat gesagt…

@alle: Ihr Lieben, vielen Dank für eure Kommentare, beantworte heute Abend alle einzeln! Habt einen tollen Tag! :-)

Christina hat gesagt…

@Rosa: Passt auch gut zu Deinem Namen! ;-)

@Zorra: Einfrieren tu´ ich Hefeteig auch oft. Das mit dem Plastikbeutel haut bei mir nicht so richtig hin, es schmeckt mir am zweiten Tag nicht mehr so gut. Außer schön aufgeweicht im Kaffee!

@Paule: Also ausgerechnet das Intense kenne ich glaube ich nicht. Rate, wo ich gleich bei der nächsten Gelegenheit hinflitze! ;-) Das normale Chloé Eau de Parfum ist seit fast drei Jahren mein Lieblingsparfum und dieses Frühjahr habe ich mir noch das neue Eau de Chloé gekauft (mit dem grünen Bändchen), da könnte ich mich auch reinlegen.

@Petra: Oh, Rosenperlen kannte ich tatsächlich noch nicht! Werde mich mal mehr darüber informieren, danke für den Tipp! Mein Lieblings-Rosenparfum ist derzeit Rose von Paul Smith. Das riecht schön leicht und frisch. Ansonsten nehme ich auch gerne Rosenöl aus dem Bioladen.

@Julia: Ich habe auch erst vorletztes Jahr angefangen damit zu backen und möchte es jetzt nicht mehr missen.

@Heike: Hach ... schön! :-)

@Mimis Welt: Bin auch der totale Hefeteig-Fan. Leider ohne Sättigungsgefühl. ;-)

@Pimpimella: Aber gerne!

@Gaby: Herzlich willkommen hier, schön, dass Du da bist! :-) Oben rechts sind drei Knöpfchen, vielleicht passt einer davon?

Alexa hat gesagt…

WOW! Sieht super aus!

freivogel hat gesagt…

du hast mein lieblingsparfüm!!! :)
und einen sehr leckeren blog ;-)