Sonntag, 8. April 2012

Eierlikör-Käsetorte mit Schoko-Knusperstreuseln

Fröhliche Ostern euch allen! Hier kommt eine kleine Zwischenmeldung: Ich weile nämlich gerade auf dem Lande bei der lieben Verwandtschaft und muss euch unbedingt schnell das Rezept für diese unverschämt leckere Eierlikör-Bombe durchgeben, die wir uns heute zum Nachmittagskaffee haben schmecken lassen. Und weil die Oma ja eigentlich keinen Alkohol trinken soll, Likör aber so gerne mag, tricksen wir hier ein bisschen und schütten ausnahmsweise fast eine dreiviertel Flasche Eierlikör in die Torte. Herrlich! Als kleine Knusperzugabe für obendrauf kamen die Schoko-Crossies meiner jüngsten Cousine wie gerufen. Die schmecken so wahnsinnig gut und seit wir einmal angefixt wurden, wird das Kind nun jedes Mal gezwungen, mindestens 1 Kilo Schokolade zu den suchterzeugenden Knusperteilen zu verarbeiten. Habt noch einen gemütlichen Ostermontag morgen! 




Für die Schoko-Crossies (ergibt in weiser Voraussicht ein paar mehr als für die Torte benötigt): 
100 g Zartbitterschokolade 
100 g Vollmilchschokolade 
30 g gehobelte Mandeln 
75 g Cornflakes 
5 g Palmfett 

Schokolade und Palmfett in einem heißen Wasserbad schmelzen. Cornflakes und Mandelblättchen zugeben und gut mit der Schokolade vermischen. Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen von der Masse abnehmen und auf Backpapier setzen. An einem kühlen Ort vollständig trocknen lassen und kühl aufbewahren. 



Für die Torte bzw. eine Springform mit einem Durchmesser von 26 cm: 
250 g Schoko-Kekse (z.B. diese hier oder fertig gekaufte, wir haben welche mit Schokotropfen genommen, dann wird der Boden extra-schokoladig) 
120 g Butter 
800 g Frischkäse (Doppelrahm) 
250 g Zucker 
1 Pk. Vanillezucker 
1 Pk. Vanillepuddingpulver 
3 große Eier 
1 Eigelb 
450 ml Eierlikör 
400 ml Sahne 
5 Schoko-Crossies (siehe Rezept oben, als Ersatz könnt ihr auch andere zerbröckelte Kekse oder Schokostreusel nehmen) 



Zubereitung: 
Die Kekse in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz oder Fleischklopfer fein zerkleinern. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen und etwas abkühlen lassen. Die Keksbrösel zur Butter geben und gut miteinander vermischen. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und die Keksmasse gleichmäßig darauf verteilen und gut andrücken. Im Kühlschrank mindestens eine Stunde fest werden lassen. 
Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Frischkäse, Zucker, Vanillezucker und Puddingpulver in eine Rührschüssel und mit einem Handrührer glatt rühren. Eier und Eigelb sowie 300 ml Eierlikör nach und nach unterrühren. Die Masse auf dem Keksboden in der Springform verteilen und die Torte im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene ca. 70 Minuten backen, bis die Oberfläche schön gebräunt ist. Die Torte noch etwa 10 Minuten bei leicht geöffneter Backofentür im Ofen abkühlen lassen, dann herausnehmen und in der Form ganz auskühlen lassen. Die Torte aus der Form lösen und auf eine Kuchenplatte stellen. Sahne sehr steif schlagen und vorsichtig 100 ml Eierlikör unterrühren. Die Sahne mit einem Löffel auf der Torte verteilen Danach mindestens 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen. Die Schoko-Crossies grob zerkleinern und über die Sahne streuen, den restlichen Eierlikör über die Torte träufeln. Bis zum Servieren kalt stellen.


Die Torte ist gar nicht aufwändig und das Ergebnis ist die Wucht. Das Ganze ist diesmal in Omas Küche fotografiert und, ganz ehrlich, besonders lecker hat es natürlich auch wegen den hübschen Oma-Tellern, der alten Oma-Kuchenplatte und mit den Oma-Kuchengabeln geschmeckt. :-)

Kommentare:

grain de sel hat gesagt…

So einer schlimmen Verführerin dürfte ein braver Osterhase eigentlich gar nix bringen ;O).

Bei dir wird er wohl eine Ausnahme gemacht haben - fröhliche Ostern mit la familia, liebe Christina!

Christopher Robin Goepfert hat gesagt…

Super, genau das hab ich gesucht! und schon stehts in meiner Blogroll: Eierlikörkäsetorte. Unglaublich. Grandios. Überübermorgen kommt nämlich die Oma. Und die Oma hat die Schwarzwälder Kirsch satt, sie hat Eierlikörtorte bestellt.

:o) Wieder ein Problem gelöst. Danke.

Rosa's Yummy Yums hat gesagt…

Das sieht wundervoll aus! Eine leckere Käsetorte.

Frohe Ostern!

Grüsse,

Rosa

pimpimella hat gesagt…

Den backe ich! Heute!!

Sarah-Maria hat gesagt…

Ein Traum!! Davon hätt' ich jetzt auch gerne ein Stück - völlig egal, dass es gerade mal halb elf ist. ;)

Mit einem lieben Gruß,
Sarah Maria

Bella hat gesagt…

Eierlikör ist momentan schwer im Trend habe ich den Eindruck... Sieht auf jeden Fall super lecker aus, ich muss also vermutlich auch auf den Eierlikör-Express aufspringen!
LG

mrs. mandel hat gesagt…

Mal abgesehen von deinem tollen Kuchen, dessen Anblick mich für einen Augenblick fast von meinem Bikini-Sommer-Vorhaben abgebracht hätte, muss ich ganz dringend Leser deines Blogs werden. Ich sah dich in der Brigitte und dachte ich komm mal um die Ecke :)

Liebe Grüße
mrs. mandel

Anjutkas hat gesagt…

Ohh so lecker:)

Liebe Grüße

Anna

Christopher Robin Goepfert hat gesagt…

Der Kuchen ist im Ofen :oD

barbara grüdl hat gesagt…

WOW!!! sieht der LEEEECKER aus - ist auf jedenfall vermerkt und wird sicher demnächst nachgemacht. süsse grüsse... barbara (dein blog ist einfach klasse!)

Täglich Freude am Kochen hat gesagt…

Habt ihr alle keine Kinder?

Christopher Robin Goepfert hat gesagt…

Woll, Drei. Die schlafen gut nach dem Genuss ;)

Christopher Robin Goepfert hat gesagt…

Ausserdem: wenn wir keine Kinder hätten, wer sollte denn dann die ganzen Schokocrossies machen ;) Muss ja nu auch irgendwer tun.

Rehlein hat gesagt…

Wow, HUNGER! Der Boden sieht klasse aus, richtig fluffig! Das Rezept wird gespeichert. Habe dein Blog gerade frisch entdeckt und mag es sehr!

Beste Grüße vom Rehlein
http://bambi-backt.blogspot.de/
http://just-bambilicious.blogspot.de/

Christina hat gesagt…

Oh Mann, der sieht ja so richtig nach meinem Geschmack aus! Ein bisschen wie zwei Kuchen in einem oder? Ich muss den auf jeden Fall nachbacken. Nur blöd, dass hier niemand Eierlikör mag oder trinken darf... Der wird aber trotzdem gemacht. Kann man den wohl gut einfrieren? Dann würde ich mir den selber machen und Stück für Stück verputzen. Dürfte eigentlich kein Problem sein oder?
Liebe Grüße!

SELBERSCHÖN hat gesagt…

Sieht unfassbar toll aus Deine Torte bzw. Kuchen. Ich lieeeeebe Eierlikör-Kuchen!!!! Danke fürs dran teilhaben lassen!

LG Ute

Lumamma hat gesagt…

echt toll und ich bin auf Diät :DDD bin durch Zufall auf deinen Blog gekommen und finde Ihn oberlecker :DD
ich folge Dir in die Küche :DD
liebe Grüße an Dich
Lubi

Christine hat gesagt…

wow, wieso entdecke ich das erst jetzt, bin platt, schon der Name ist Programm, nächstes WE wird ♥♥♥ DAS ♥♥♥ mit Sicherheit ausprobiert, dankeschön für´s Rezept
GGLG, Christine

Christina hat gesagt…

@Micha: Dankeschön! Der Osterhase müsste mir gar nichts bringen, wenn er nur zaubern könnte und die Feiertage etwas ausdehnen würde. :-)

@Christopher: Uuuund? Was hat die Omi gesagt? ;-) Ich hoffe, er hat euch geschmeckt.

@pimpimella: Biltzentscheidungen find´ich gut!

@Sarah-Maria: Man kann nicht früh genug damit beginnen, Kuchen zu essen, oder? ;-)

@Bella: Für mich ist das das Paradies, ich liebe Eierlikör und freue mich über die ganzen Rezepte der lieben Kollegen.

@Mrs. Mandel: Schön, dass Du da bist! Ach, die Bikini-Figur... die hab ich da auch mal kurz ausgeblendet. ;-)

@Anjutkas: Dazu muss ich sagen: Stimmt! Hihi! :-)

@Barbara: Schön, dass Du Dich hier wohl fühlst! :-)

@Magdi: Nein, ich nicht.

@Christopher: Hihi, das ist dann quasi eine andere Art von "Fressnarkose". ;-)))

@Rehlein: Herzlich Willkommen hier!

@Christina: Das ist sicher kein Problem, Käsekuchen habe ich schon eingefroren, dann dürfte das hier auch klappen.

@Ute: Freut mich, dass er Dir gefällt! Ich bin selbst auch ein riesengroßer Eierlikör-Fan!

@Lubi: Ach, die Diäten müssen wir alle einfach mal großzügig übersehen. ;-))

@Christine: Viel Spaß dabei, schön, dass Dir der Kuchen gefällt.