Donnerstag, 3. Februar 2011

Der (Farb-)Knaller: Steckrüben-Spinat-Tarte

Orange ist die absolute Knallfarbe, was Essen betrifft. Schon im Herbst war ich begeistert vom leuchtenden Kürbis im Risotto, kurz nach Silvester hat es mir ein Orangen-Granité aus der Hundertachtziggradküche angetan und jetzt... ja heiliger Bimbam, hättet ihr gedacht, dass Steckrüben so verdammt orange leuchten können?! Jajaja, die alten Steckrübenhasen unter euch wussten das sicher, aber für Steckrübenfrischlinge wie mich ist es schon ein kleines Spektakel, wenn sich die blassgelben Stückchen im kochenden Wasser in ein sattes Orange verwandeln. Und weil Knallfarben auf dunklem Hintergrund besonders gut wirken, habe ich für meine Tarte als Unterlage ein kräftiges Dunkelgrün gewählt - frischen Blattspinat. 



Hier kommt das Rezept für 1 rechteckige Tarteform (traut euch, rund geht natürlich auch!):
Für den Teig:
125 g Mehl
65 g Butter
1 Ei
20 ml lauwarmes Wasser
1 Prise Salz


1 Steckrübe
100 g Blattspinat
100 ml Sahne
50 g Schmand
1 Ei
Salz, Pfeffer


Für den Teig Mehl und eine Prise Salz auf die Arbeitsfläche geben, die Butter in Stücken am Rand verteilen. In die Mitte des Mehls eine Mulde drücken und das Ei sowie 20 ml lauwarmes Wasser hinzufügen. Alles rasch zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen und mit Folie bedeckt eine halbe Stunde kalt stellen. Backofen auf 200°C vorheizen.

Steckrübe schälen, erst längs in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden, dann quer in längliche Stücke. In einem Topf mit wenig kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten blanchieren, herausnehmen und beiseite stellen. Spinat putzen, ebenfalls kurz blanchieren bis er zusammenfällt, dann abgießen, gut abtropfen lassen und grob hacken. Sahne, Schmand und Ei verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, ausrollen und die gefettete Form damit auskleiden. Den Boden mehrmals einstechen. Steckrüben und Spinat darauf verteilen und mit der Sahnemasse übergießen. Im vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten backen. 


Ich war ganz begeistert und kann nur raten: Stürzt euch auf die Steckrüben, noch ist Saison und man wird mit einem feinen süßlich-herben Geschmack belohnt. Wer noch weitere tolle Rezepte für das Knöllchen sucht, wird auch bei Mestolo fündig. Hier wurde kürzlich sehr inspirierend eine ganze Woche lang der Steckrübe gewidmet.

Kommentare:

Rosa's Yummy Yums hat gesagt…

So schön, lecker und gesund! Yummy!

Grüsse,

Rosa

Bolli's Kitchen hat gesagt…

wieso soll man sich trauen bei einer rechteckigen Form?...

Christina hat gesagt…

@Rosa: Gesund sind Steckrüben echt, da "steckt" einiges drin! ;-)

@Bolli: Ich meinte nur, dass es natürlich ebenso gut mit einer runden Form geht. Nicht dass sich da jemand mit diesen Mengenangaben nicht traut die Tarte zu backen, nur weil er keine rechteckige Form besitzt. War nicht so ganz ernst gemeint.

Täglich Freude am Kochen hat gesagt…

Jetzt hatte ich geglaubt endlich zu wissen was Steckrüben sind und jetzt ist deine gelb wie eine Möhre! Mir ist dieses Gemüse einfach nur ein Rätsel.

bolliskitchen hat gesagt…

dann aber eine kleine runde Formen, bei Deinen Mengenangaben...
@Täglich Freude: Kohlrabi sind weiss, Rübchen hellrosa weiss und Rutabaga gelb. Kauf Dir mal das Buch von Joël Thibaut, Légumes!

Olga hat gesagt…

Ich bin schon länger auf der Suche nach genau so einer Form.
Kannst du mir bitte sagen, wo man die bekommt?
Vielen Dank vorab!

Svet hat gesagt…

Gutes Rezept, vor allem habe ich noch so viele Steckrüben zu Hause :-)

Gourmande hat gesagt…

leeeecker!
Ich hätte jetzt gern ein Stück davon zum späten Frühstück! ;-)

Hesting hat gesagt…

Die Tarteform scheint gut geeignet für kleine Mengen zu sein. :)

Token (Bento-Lunch-Blog) hat gesagt…

woah ich hab grad voll Lust das nachzkochen! Hab noch nie Steckrüben gegessen! Werde ich mir auf die Liste setzen!

Arthurs Tochter hat gesagt…

Die Rüben erleben ein revival. Angefangen vor ein paar Jahren mit der Navette sinds jetzt die Steckrüben. Und mit was? Mit Recht! :)
Auf dem Spinat gefallen sie mir auch besonders gut, das werde ich mir mal merken. Ist doch bestimmt partytauglich? *hüstel

Anonym hat gesagt…

Läcka :-)

Ina hat gesagt…

Da kann mich sich nur allen anschließen: Das sieht unheimlich toll und lecker aus!

Simone hat gesagt…

Könnte meine eckige Tarteform auch mal wieder ausgraben! Damit könnte ich meinen Mitesser mal wieder verwöhnen. Der steht auf Tartes genau wie ich! Wenn die bösen Kalorien nur nicht wären ;)!

Sylvia hat gesagt…

Das sieht ja mal wirklich toll aus, farblich ein absoluter Knaller...

Mestolo hat gesagt…

Ich hab nicht mal 'ne Tarteform, was ich dringend ändern muss, wie ich sehe. Sieht hervorragend aus!

Lisa ♥ hat gesagt…

Ich habe noch nie Steckrüben gegessen, sollte ich auch mal versuchen.Bin immer offen für neues :-)lg

lamiacucina hat gesagt…

was mach ich nun mit meinen 3 Steckrüben ? Von einem Blog zum andern werde ich hin- und hergerissen und kann und kann mich nicht entscheiden.

Musketnuss @ I really take the cake hat gesagt…

Das sieht einfach herrlich aus. Mmmhm, Blattspinat. Eines der besten Grüns! :) Eine letzte violette Karotte hab ich noch im Kühlschrank, das könnt ich mir auch farblich super vorstellen dazu.

Juliane hat gesagt…

Das sieht einfach klasse aus! Mal schauen, ob ich bei uns auch Steckrüben auftreiben kann. Ansonsten mach ich das eben mit Petersilienwurzel, dann sieht´s zwar nicht mehr so schön farbenfroh aus, aber schmecken müsste das ja auch :)

Viele Grüße und schöner Tag noch,
Juliane

Mini-Küche hat gesagt…

Was für ein tolles Farbspiel, da hat man glatt den Frühling auf dem Teller.
Ich habe in meinem ganzen Leben noch nie eine Steckrübe gegessen und wusste demnach natürlich auch nix von der Farbveränderung und kann mir auch gar nicht so recht vorstellen, wie sie schmecken. Aber wenn sie zu Spinat passt, dann muss ich sie eigentlich mögen. Können die Mengenangaben denn für eine kleine, 20cm Form so übernommen werden?

Liebe Grüße,

~Lilly aus der Mini-Küche

Schnick Schnack Schnuck hat gesagt…

Stimmt, schöner Kontrast!

Isi hat gesagt…

Das schaut schon richtig wir Frühling aus..trotz Steckrübe. Schön :-)

Heike hat gesagt…

Das ist auch mal eine interessante Variante..meine Steckrübe aus der letzten Biokiste ist in meine Hühnersuppe gewandert...macht sich auch gut..lGHeike

Christina hat gesagt…

@TFaK: Ich hatte ja noch nicht viele Erfahrungswerte, deswegen sind Steckrüben jetzt bei mir auf immer und ewig mit Knallorange verbunden.

@Bolli: Stimmt, ich hab´s gerade mal umgerechnet.

@Olga: Ich habe meine bei Küchenmeister in Darmstadt gekauft, die haben auch einen Online-Shop: http://www.kuechenmeistershop24.de/shops/start.php Hier finde ich allerdings die Form gerade nicht, da müsste man evtl. direkt anfragen, ich bin mir sicher, dass sie diese noch im Laden haben. Ansonsten kannst du auch mal hier schauen: http://www.shopssl.de/epages/es101523.sf/de_AT/?ObjectPath=/Shops/es101523_laegel/Products/03-44512

@Svet: Ich habe auch noch eine, mal sehen, was ich damit mache... ;-)

@Gourmande: Ich habe davon wirklich ein Stückchen kalt am nächsten Vormittag gegessen - war auch fein. Ich bin ja sowieso ein Verfechter von "am nächsten Tag schmeckt das meiste besser, weil es dann schön durchgezogen ist".

@Hesting: Für zwei Personen ist sie perfekt.

@Token: Du könntest auch Mini-Tartelettes für die Bentos machen.

@AT: Gell, ich finde auch, das Revival haben sie verdient. Und auf die Party freue ich mich übrigens schon wie verrückt, das wird ein Schpasss!! :-)

@Anonym: :-)

@Ina: Bei dem meist tristen Februarwetter wirkt so ein bisschen farbliche Abwechslung Wunder! :-)

@Simone: Ach, die Kalorien finde ich gar nicht sooo schlimm. Wenn man es als Hauptgang mit einem kleinen Salat isst, geht das mit dem Alibi-Gemüse doch noch als richtiges Wellfood durch! ;-)

@Sylvia: Ich freue mich immer besonders, wenn Gerichte schön aussehen - da schmeckt es finde ich nochmal so gut.

@Mestolo: Geht ja eigentlich auch genauso gut mit einer runden Kuchenform, dann hat man halt nicht den gewellten Rand. Wenn der Inhalt stimmt, ist das ja verkraftbar. ;-)

@Lisa: Probier sie mal aus, vielleicht wirst du ja auch zum Steckrüben-Fan!

@Robert: Die Qual der Wahl...

@Musketnuss: Ich liebe Spinat auch total! Und klar, die Kartotte sieht auch super dazu aus, und schmeckt. UND sie toppt das Orange der Steckrübe vielleicht sogar noch! ;-)

@Juliane: Das klappt bestimmt, ist ne gute Idee. Ich finde sowieso, dass man mit diesem ganzen Wurzel- und Rübengemüse untereinander ganz gut variieren kann.

@Mini-Küche: Mit meinen "herausragenden" (haha) mathematischen Fähigkeiten verschone ich dich lieber, aber ich glaube, das kommt mit einer 20er Form hin! Meine Form ist 35x10 cm groß.

@SchnickSchnackSchnuck: Kontrast finde ich immer gut! :-)

@Isi: Hach, Frühling! Ich kann´s kaum erwarten!

@Heike: Oh ja, in einem Süppchen kann ich sie mir auch gut vorstellen. Mal schauen, ich hab ja noch eine...