Donnerstag, 4. November 2010

Apfelernte: Die vielseitigste aller Obstsorten

Es ist Apfelzeit, das merkt man alleine schon daran, dass die Apfelkuchen-Rezepte gerade wieder Hochsaison haben. Ich freue mich sehr darüber, denn es gibt doch kaum etwas schöneres, als an einem grauen, kalten Herbstnachmittag mit einer Tasse dampfendem Kaffee und einem großen Stück frisch gebackenem, noch warmem Apfelkuchen auf dem Sofa zu sitzen. 


Meine Familie besitzt seit vielen Jahren ein kleines Apfelbaumgrundstück am Waldrand. Früher, als ich die Ferien oft bei meiner Oma auf dem Land verbracht habe, war es selbstverständlich, dass alle bei der Apfelernte geholfen habe. Mit langen Holzstöcken wurden die Äpfel erst von den Bäumen geschlagen und dann vom Boden in großen Säcken gesammelt. Dann fuhr man zur Kelterei der Familie Ziegler um die Äpfel zu Saft zu pressen. Der Saft wurde dann in großen Tanks im Keller meiner Oma gelagert und vergor im Laufe der Zeit zu Apfelwein, von dem sich mein Opa jeden Tag ein Gläschen genehmigte. Heute werden die Äpfel nicht mehr selbst gekeltert, ein paar Säcke werden noch gesammelt und der Rest bleibt liegen für die Pferde, die nun das ganze Jahr über eine natürliche Grundstückspflege betreiben. Was bleibt, sind schöne Erinnerungen. Zum Beispiel daran, wie wir beim Keltern direkt aus der Presse den frisch gespressten Saft getrunken haben - dieser Geschmack ist unvergleichlich. Und ich bin immer wieder sehr froh darüber, dass ich als eigentliches "Stadtkind" die Möglichkeit habe, immer wieder zu meinen Lieben auf´s Land zu fahren.

Den Apfelkuchen, den man auf den Bildern sieht, habe ich schon Anfang letzter Woche gebacken und wollte euch heute eigentlich das Rezept dafür liefern. Aber, und das ist mir ja noch nie passiert: Ich finde es nicht mehr! Ich weiß nur noch, dass es aus irgendeiner Zeitschrift stammte, ich habe geblättert, verglichen und gesucht, ja zum Hirsch bin ich deswegen fast geworden. Schmand und Marzipanrohmasse sind meine einzigen Anhaltspunkte. Aber trotzdem nichts gefunden, war das der Apfelwein??? Stattdessen preise ich eben noch einmal eines meiner Lieblingsrezepte, nämlich diese französische Apfeltarte, an.

Hier kommen noch ein paar andere schöne Apfelkuchenrezepte (unter noch vielen mehr): Bei Nur das gute Zeugs gibt es gleich ein ganzes Blech, Lamiacucina backt einen riesen Apfelpfannkuchen, auf Barbaras Spielwiese wartet ein Traum mit Schuss und Baiserhaube und Foto e Fornelli verrät uns gar ein feines Mama-Rezept.

Kommentare:

Hesting hat gesagt…

Mir ist letztens was ähnliches passiert. Kein Rezept, kein Blogeintrag, so einfach war das. ;)
Deine Fotos sehen aber mal wieder schön und verführerisch aus.

Manu hat gesagt…

Sieht wie immer sehr lecker aus, aber da ich kein Marzipan mag, brauche ich das Rezept gar nicht... ;O)

Ich persönlich liebe Apfel auch in allen Variationen. Da fällt mir gerade ein, dass ich früher irgendwie häufiger Apfelkuchen gebacken habe. :-(

LG

Token (Bento-Lunch-Blog) hat gesagt…

Woher kriegst du immer so tolle Fotos her? Das ist echt traumhaft - da würde ich jetzt gern ein Stückchen davon nehmen! ;-) Leider bin ich nicht so der Back-Mensch, aber durch deinen Post werde ich jetzt versuchen jemanden zu überreden mir sowas zu backen 8-D Danke!

lamiacucina hat gesagt…

ach was sind das für schöne Bilder ! Früher besassen wir auch 2 Apfelbäume, und der frische süsse Saft war unvergleichlich.

Micha hat gesagt…

Schöne ländliche Bilder! Und sogar ein Pferdchen!
Ich bin ebenfalls auf dem Land groß geworden, habe über 10 Jahre in der Stadt gelebt und nun bin ich wieder mitten in der Natur - da will ich auch nicht mehr weg!

Eva hat gesagt…

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: wunderschöne Fotos!

Das Rezept, auf das du von Nov verweist, ist in den Angaben für die kleine Kuchenform (nicht für eine 26er) gedacht - sehe ich das richtig?

Pixelmanie hat gesagt…

hmmm, hier gibt es aber leckere Sachen. Da muss ich nochmal kommen um in Ruhe zu stöbern. Ich liebe Apfelkuchen! Vielen Dank für Deinen netten Kommentar und Besuch bei mir. Lieben Gruss, Simone

Rosa's Yummy Yums hat gesagt…

That looks delicious and your pictures are beautiful! Es gibt so viele Apfelsorten...

Grüsse,

Rosa

Lisa ♥ hat gesagt…

Beglückende Leseminuten habe ich jetzt hinter mir und würde am Liebsten ein Stück essen, denn ich lieeebe Apfelkuchen in allen Variationen.

Andreas hat gesagt…

wieder hast du mich mit deinen Fotos fasziniert! Schade um das schöne Rezept, den dein Kuchen sieht sehr lecker aus und dazu auch noch hoch professionell.

missboulette hat gesagt…

Schade um das Rezept, Dein Kuchen sieht so lecker aus. Hätte ich gerne gebacken. Dabei bin ich überhaupt kein Apfelkuchen-Fan. Aber Schmand klingt immer toll.

Christina hat gesagt…

@Hesting: Ja, irgendwie ist das eine verzwickte Situation. Ich hatte den Beitrag fast schon fertig und dachte dann "Sooo, jetzt noch schnell das Rezept!"... tja, nix war´s. Gibt´s eben nur Fotos und Geschichte. Aber zum Glück backen andere Foodblogger ja auch traumhafte Kuchen! ;-)

@Manu: Zu Marzipan verbindet mich eine Hass-Liebe. Ich finde es eigentlich grausig, aber dabei schmeckt es so komisch, dass es schon wieder irgendwie interessant ist und ich es dann doch immer wieder esse. Seltsam, gell?

@Token: Ach, das ist nicht so schwer, ich nehme wenn ich draußen bin einfach ab und zu die Kamera mit und drinnen fotografiere ich immer bei Tageslicht (was so langsam wieder ziemlich heikel wird). That´s it. ;-)

@Robert: Absolut! Und es gibt doch nichts schöneres als die Äpfel direkt vom Baum zu pflücken und reinzubeißen. Und man weiß, da ist nichts gespritzt und künstlich verschönt.

@Micha: Ich möchte später auch gerne auf´s Land ziehen oder zumindest an den äußeren Stadtrand. Mein Traum ist ein kleines Häuschen mit viiielen Tieren, die da rumwuseln. Hach, das wär´ schön! ;-)

@Eva: Nein, die Angaben sind tatsächlich für eine 26er-Form gedacht. Die Tarte wird recht flach, aber die Menge genügt, ich habe sie auch schon ein paar Mal in normaler Größe gebacken. Nur Mut! :-) Für meine kleine Form habe ich einfach nur die Hälfte der Zutaten genommen, ich habe das vielleicht etwas missverständlich geschrieben.

@Pixelmanie: Mach das gerne, ich freu mich.

@Rosa: Danke. Ja, es gibt so viele schöne Sorten, vor allem die alten, die man schon fast vergessen hat, interessieren mich total.

@Lisa: Dann ab in die Küche und losbacken! ;-)

@Andreas: Dabei war er wirklich sooo einfach zu backen. Ich mache mich vielleicht nochmal auf die Suche.

@missboulette: Also wenn ich es noch finde, reiche ich es nach! Versprochen! ;-)

Schnick Schnack Schnuck hat gesagt…

Schöne Collage! Hat das Pferdchen was abbekommen?

Heike hat gesagt…

Bei mir gibt es heut enoch schlichten Apfelkuchen vom Blech..
lG HEike

Alex hat gesagt…

Mir passiert oft, dass ich etwas improviesiere und dann nach Wochen posten möchte und gar nicht mehr weiss, was ich da alles reingemacht habe (von den Mengen ganz zu schweigen). Solltest du aber jemals das Rezept wiederfinden, dann bitte posten ... ich liebe Marzipan!
Leider sind "meine Apfelbäume" 1200 km entfernt :-(
Tolle Fotos.
Schönen Sonntag ... naja, trotz Regen.
A.

Christina hat gesagt…

@SchnickSchnackSchnuck: Ich sag nur: Gut, dass die Pferdewampe nicht im Bild ist ;-).

@Heike: Schön, das ist genau das richtige für das trübe Wochenende.

@Alex: Bei den Mengen verändere ich auch fast immer was, wenn ich nach Rezept koche. Ich schreibe ich es mir aber eigentlich immer gleich daneben. Nur diesmal war gleich alles weg. Aber klar, wenn es wieder auftaucht gibt´s die Marzipan-Dröhnung! ;-)

Pixelmanie hat gesagt…

Hallo Christina,
ich habe gestern Deine Apfeltarte gebacken und was soll ich sagen. Sie war total lecker. Allerdings ohne Pinienkerne...die sind nicht so unser Ding. Vielen Dank für das Rezept! Lieben Gruss, Simone

Christina hat gesagt…

Oooh, freut mich total, dass sie euch geschmeckt hat! Ich geh gleich mal schauen... :-)

barcalex hat gesagt…

Ja schade das du das Rezept nicht mehr findest. Die Bilder entschädigen aber ein wenig.

Christina hat gesagt…

@barcalex: Gottogott, so langsam kriege ich ja schon fast ein schlechtes Gewissen! Hoffentlich finde ich es noch irgendwann, dann wird es nachgereicht... :-)