Donnerstag, 14. Januar 2010

Geburtstagskuchen: Marzipan-Gugelhupf

Anstelle von semi-poetischen Ergüssen per Post á la „vor vielen vielen Jahren kam ein Baby angefahren“ oder einer waghalsigen Gesangseinlage am Telefon gibt es heute für einen lieben Menschen und erklärten Marzipan-Fan zum 50. Geburtstag diesen Geburtstagskuchen mit herzlichen Glückwünschen und vielen lieben Grüßen!



Zutaten für eine Gugelhupf-Form:
250g Butter
160g Zucker
1 Prise Salz
abgeriebene Schale von einer Orange
200g Marzipan-Rohmasse, fein gehackt
2EL Amaretto
5 Eier
200g Mehl
80g Speisestärke
100g gemahlene Mandeln
2TL Backpulver
Fett und Mehl für die Form

Puderzucker



Form einfetten und bemehlen, Ofen auf 175°C vorheizen. Butter, Zucker, Salz und Orangenschale schaumig rühren, dann die gehackte Marzipanrohmasse zugeben und weiterrühren. Amaretto und Eier darunter schlagen. Mehl, Stärke, gemahlene Mandeln und Backpulver unter die Masse rühren und den Teig in die Form füllen. In den Ofen geben und ca. 60 Minuten backen. Aus der Form nehmen und auskühlen lassen. Zum Schluss mit Puderzucker bestreuen.



Der Kuchen ist wunderbar locker und zart geworden, und, lieber Frank, er ist auf dem Weg zu Dir, auf ein Stückchen musst Du heute allerdings verzichten - das habe ich nämlich schon gegessen!

Kommentare:

Frank Wolz hat gesagt…

Hallo liebe Christina,

ich habe mich riesig gefreut und möchte mich recht herzlich bedanken für den Kuchen und deine lieben Glückwünsche.

Der Kuchen schmeckt wunderbar.

Gruß Frank =)

Cherry Blossom hat gesagt…

Tolle Geburtstagskuchen... sehr schön

Mestolo hat gesagt…

Hach, für Marzipan bin ich ja immer zu haben...

Christina hat gesagt…

@Frank: Sehr gern geschehen, ich hoffe ihr habt schön gefeiert!
@Cherry Blossom: Kein Geburtstag ohne Kuchen! ;-)
@Mestolo: Ich ja eigentlich gar nicht so, d.h. Marzipan schmeckt für mich so seltsam, dass ich es einerseits nicht mag aber andererseits trotzdem immer wieder essen muss (genau das gleiche Phänomen zeigt sich bei Lakritz). Man könnte es vielleicht eine Art Hass-Liebe nennen.

Aurélie hat gesagt…

super gelungen! sieht wirklich perfekt aus. Ich habe es schon mal versuchen, aber es war ganz trocken. Bravo, du hast bestimmt Freude gemacht.

Chaosqueen hat gesagt…

Das ist der perfekte Kuchen für Herrn C., er liebt Marzipan in jeder Form und Menge. Wird demnächst nachgebacken!

Wir sitzen ja auch quasi an der Quelle...

Christina hat gesagt…

@Aurélie: Danke! Bestimmt klappt es das nächste Mal besser, du kannst ja das Mehl ein bisschen reduzieren oder noch ein Ei dazu geben.
@Chaosqueen: Hab grad mal "gestalkt" wo die Quelle ist, das wäre für meinen Onkel bestimmt auch das Paradies ;-)