Montag, 25. April 2011

Macht einen schönen Tag perfekt: Gebratener Spargel mit Orangenvinaigrette und Kräuterflädle

Nachdem meine Abwehrkräfte die ganze letzte Woche und den Beginn des langen Osterwochenendes unartigerweise irgendwo in einer Ecke meines Körpers gechillt und sich ihrer eigentlichen Aufgaben entzogen haben, geht es seit gestern wieder aufwärts. Ich freue mich wie verrückt über das schöne Wetter, die Zeit um endlich mal wieder in Ruhe Kochbücher zu wälzen und - vor allem - über die wieder freigelegten Geschmacksnerven! Das muss gefeiert werden und dafür habe ich mir ein Rezept von Vincent Klink herausgesucht, auf das ich schon heiß bin, seit ich mir das Buch vor ein paar Wochen gekauft habe. Ich musste nur noch auf die Spargelzeit warten...


Hier kommt das Rezept für 4 Personen:
800 g grüner Spargel
Salz
2 EL frisch gepresster Orangensaft
1 EL Zitronensaft
1/2 TL abgeriebene Orangenschale
1 TL Zucker
1 Msp. Senfpulver (hatte ich nicht, ich habe ein bisschen Senf genommen, auch ok)
Pfeffer
3 EL Olivenöl
1 Tomate
1 kl. Handvoll Kerbel
1/2 Bund Schnittlauch
1 EL Butter
150 g Mehl
180-200 ml Milch
2 Eier
1 EL fein geschnittene glatte Petersilie
Butterschmalz zum Ausbacken

Die Spargelstangen im unteren Drittel gleichmäßig schälen, in reichlich kochendem Salzwasser ca. 3 Min. blanchieren, eiskalt abschrecken, gut abtropfen lassen und beiseite stellen.
Für das Dressing Orangensaft mit Zitronensaft, Orangenschale, Zucker, Senfpulver, Salz und Pfeffer vermischen, 2 EL Olivenöl unterrühren. Tomate waschen und fein würfeln, Kerbel und Schnittlauch waschen, trocken schütteln und fein schneiden. Die Tomatenwürfel und jeweils die Hälfte von Kerbel und Schnittlauch unter das Dressing mischen.
Für die Kräuterflädle die Butter schmelzen lassen. Das Mehl, 180 ml Milch, die Eier, die flüssige Butter und 1 Prise Salz gut miteinander vermischen. Falls der Teig zu fest wird, noch etwas Milch unterrühren. Den restlichen Kerbel und Schnittlauch sowie die Petersilie untermischen.
In einer Pfanne jeweils etwas Butterschmalz erhitzen und darin nach und nach ca. 8 Kräuterpfannkuchen (Flädle) ausbacken. Fertige Flädle im Backofen bei 60°C warm stellen.
Die Spargelstangen der Länge nach halbieren und in einer Pfanne in dem restlichen Olivenöl anbraten. Die Stangen mit Salz und Pfeffer würzen, anrichten und mit dem Dressing beträufeln. Dazu die Kräuterflädle servieren.

OMG, war das gut! 

Kommentare:

Rosa's Yummy Yums hat gesagt…

Ein schönes Gericht! Lecker.

Grüsse,

Rosa

Juliane hat gesagt…

Das sieht super-extra-klasse aus! Ich muss jetzt wirklich DRINGEND auch den ersten Spargel dieses Jahr zubereiten... wie immer ganz tolle Fotos, die machen richtig Appetit! Und: schön, dass Du wieder fit bist!

Viele Grüße und schöner Tag noch,
Juliane

The Vegetarian Diaries hat gesagt…

sieht ganz fantastisch aus!
die spargelsaison haben wir letzte woche auch mit grünem spargel eingeläutet.
da kann es hier direkt weiter gehen :)

lg
the vegetarian diaries

lamiacucina hat gesagt…

Beim ansehen der Bilder wird einem ganz spargelig. Ich freue mich auf nächste Woche, wenn die Läden wieder geöffnet haben und man wieder Spargel kriegt.

Hesting hat gesagt…

Das sieht auch ganz wunderbar aus ... :)

Suse hat gesagt…

Es dauert bestimmt nicht mehr lange, da werden die ersten Unkenrufe laut, dass "man" der Spareglrezepte überdrüssig sei, weil jeder überall dergleichen zu bieten hat.
Ich gehöre nicht dazu, ich wohne in einer DER Spargelgegenden Deutschlans und freu mich wie Bolle über die vielen Schilder an der Straße, Spargel bis zum Platzen und jede Menge schöne Rezepte.

Kirsten hat gesagt…

Sieht echt super aus und erinnert mich daran, dass ich ganz dringend mehr Rezepte mit grünem Spargel ausprobieren muss! Schön, dass Deine Geschmacksnerven wieder ihren Dienst aufgenommen haben ;o)

lapetitecuisine hat gesagt…

Liebe Christina, gute Besserung! Ich hab's endlich hinter mir. Habe nun fast 6 Wochen gebraucht mit meiner miesen Erkältung. Ich hoffe, Du mußtest bei traumhaften Temperaturen nicht im Bett rumliegen. Ich habe übrigens noch nie Spargel gebraten. Möchte ihn auch gerne mal grillen. Bin gespannt! Liebe Grüße Susanne

Sofies Haus hat gesagt…

Wow das sieht sooo lecker aus! und so toll fotografiert! GLG Anja

das.Sternenkind hat gesagt…

toll!

New Kitch on the Blog hat gesagt…

@Rosa: Es sah im Kochbuch schon so schön aus, dass ich es unbedingt nachmachen musste.

@Juliane: Danke, ja, diesmal hat´s mich echt lange weggefegt - ich hoffe meine Frühjahrsgrippe ist damit abgehakt! ;-)

@the vegetarian Diaries: Bei uns zuhause gab es irgendwie nie grünen Spargel, diesbezüglich habe ich glaube ich Nachholbedarf! ;-)

@Robert: "Mir ist ganz spargelig zumut´", da hast du eine schöne neue Redewendung kreiert!

@Hesting: Danke! :-) Die weißen Kollegen kaufe ich übrigens beim Spargelmann am Friedrich-Ebert-Platz, der ist zu empfehlen.

@Suse: Same here! :-)

@Kirsten: Da sagst du was, das ist wirklich das schlimmste am krank sein - man könnte Pappe essen und würde den Unterschied zur Leibspeise nicht merken. :-( Zum Glück ist es vorbei! ;-)

@Susanne: Danke, es geht schon wieder viiiel besser, nur noch ein paar Nachwehen. Ich habe an dich und deinen Krankheitsmarathon gedacht, 6 Wochen, das ist echt der Hammer, zum Glück geht es wieder gut!

@Anja: Danke, deine Fotos gefallen mir auch immer sehr gut (und die grauen Stiefel auch, hihi!).

@Sternenkind: schön!

Kathi hat gesagt…

Oh ja, das soll mein Sonntagsessen sein. Danke für die Verlinkung auf dieses Rezept im akutellen Spargeleintrag ;). Sieht fantastisch aus und hört sich auch so an!

Liebe Grüße, Kathi