Mittwoch, 22. Februar 2012

Noch schnell verdrückt: Baby-Spinatsalat mit Kartoffeldressing, Fetakäse und getrockneten Tomaten

Zack, zack! Diesmal muss alles ganz schnell gehen, heute steht mir nur noch ein halber Arbeitstag bevor und dann geht´s für den Rest der Woche ab nach Hamburg. Da war doch was ... Ich bin schon in heller Aufregung und freue mich sehr auf ein Wiedersehen mit der BRIGITTE-Redaktion, außerdem auf all die Hamburger Eckchen, die ich beim letzten Besuch nicht oder nur viel zu kurz abklappern konnte: Auf PLY, wo ich vielleicht endlich doch eine überdimensionale Scherenlampe für unser Wohnzimmer kaufe, auf Herr Max, um ein extra-großes Stück Kuchen zu verdrücken und nachdem ich beim letzten Mal eine liebe Freundin quer durch die halbe Stadt gescheucht habe, nur um einen schnellen Tee in der Rehbar zu trinken, habe ich diesmal hoffentlich mehr Zeit für meine Mädels und Prosecco! Mein Rezept für heute ist ein einfaches für den kleinen Hunger zwischendurch. Total simpel, aber mittlerweile bin ich süchtig nach diesem Dressing mit den kleinen Kartoffelwürfelchen, deswegen wollte ich euch meinen derzeitigen Lieblingssalat mit dem ersten Baby-Spinat vorstellen. Schmeckt auch köstlich mit Rucola, Mangold und, ja, Feldsalat. Feldsalat mit Kartoffeldressing ist ja sowieso der Klassiker, meist werden dort die Kartoffeln jedoch gerieben und das Dressing ist viel saucenhafter. Noch lieber mag ich es, wenn die Kartoffelstückchen ihre Form behalten dürfen, so wie hier. 


Hier kommt das Rezept für 2 Personen: 
1 kleine Schalotte 
1 große Kartoffel 
1 EL Olivenöl 
80 ml Gemüsebrühe 
2 EL weißer Balsamessig 
Etwas Salz 
80 g Fetakäse 
4 Stück getrocknete, in Öl eingelegte Tomaten 
2 Hände voll Baby-Spinat, gewaschen und geputzt 
Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer 

Schalotte und Kartoffel schälen, Schalotte hauchfein hacken und Kartoffel in kleine Würfelchen schneiden. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Schalotten darin anbraten, Kartoffelstückchen dazugeben und 2 Minuten mitbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen, etwas einkochen lassen, bis die Kartoffelstückchen gar sind. Balsamessig unterrühren, ggf. mit etwas Salz oder noch mehr Essig abschmecken, beiseite stellen, aber warm halten. Fetakäse zerbröckeln und getrocknete Tomaten erst abtropfen lassen, dann in kleine Stücke schneiden. Baby-Spinat auf zwei Schüsselchen verteilen, noch warmes Kartoffeldressing darauf verteilen und mit Fetakäse und Tomatenstücken bestreuen. Mit reichlich frisch gemahlenem Pfeffer servieren. 



Habt eine schöne Restwoche, ich melde mich für einige Tage ab und komme bestimmt mit dem ein oder anderen Hamburg-Einblick im Gepäck zurück (wenn neben der Scherenlampe noch was reinpasst!).

Kommentare:

Pepe Nero hat gesagt…

Mach ich immer, wenn ich 2, 3 Pellkartoffeln übrig habe... Schmeckt super mit den Kartoffeln! Die getrockneten Tomaten werd ich dann das nächste Mal auch noch dazu schnipseln, passt bestimmt perfekt!

Sybille hat gesagt…

Sehr sehr köstlich sieht er aus, Dein Salat.LG

Alex [Chef Hansen] hat gesagt…

Ach diese Woche wär das gewesen - hätt ich eh keine Zeit gehabt ;-) Danke für die Tips, in zwei Wochen bin ich auch in Hamburg.

Miss Buttercup hat gesagt…

Mmh! Spinatsalat ist sooo lecker!
Schmeckt übrigens auch großartig mit Bärlauch und Weißbrotcroutons.

Christel aus Berlin hat gesagt…

Ich wünsch dir ganz schöne Tage in Hamburg, Christina. Und falls du zufällig am Samstagvormittag über etwas Zeit verfügen solltest, dann kann ich dir den Gourmetmarkt in der Fabirk in Altona nur wärmstens empfehlen. Den gibt es erst seit Oktober letzten Jahres, ich war im Januar dort und begeistert von der Stimmung und den vielen kleinen Köstlichkeiten, die es gab. Meine Hamburger Freundin war es auch, sie hat sich gleich einen Pullover bei einer Designerin gekauft. Ich hab mich da mehr zurückgehalten. ;-)
http://www.welt.de/print/die_welt/hamburg/article13802883/Gourmet-Markt.html

Rosa's Yummy Yums hat gesagt…

Sehr lecker, gesund und raffiniert! Ein perfektes Gericht.

Grüsse,

Rosa

Manu hat gesagt…

Leckeres Gericht!

Viel Spaß in Hamburg und LG

Ti saluto Ticino hat gesagt…

Dein Salat sieht köstlich aus. Ich mache Löwenzahnsalat häufig mit Kartoffeln, allerdings mit gebratenen.
Viel Spass in Hamburg und
LG von Sabine

Anne hat gesagt…

Oh, ich liebe Spinat. Der Salat ist mal direkt auf die Nachkochliste gewandert :)

Liebe Grüße
Anne

Anikó hat gesagt…

Hmm, an rohen Spinat traute ich mich irgendwie noch nicht ran, aber werds ausprobieren :-)
Wünsche ganz viel Spaß in Hamburg, rock die Brigitte ordentlich!

mein-i-tüpfelchen hat gesagt…

Grandios. Erinnert mich an schöne Mittagspausen in Frankfurt. Ich saß am Main und aß Spinatsalat mit Schafskäse. Lecker war es! Meine Güte, was ich von Deinem Blog alles nachkochen möchte..ich könnte mich heute schon in den Ruhestand verabschieden ;-) Ganz viel Spaß in HH! Alex

ALEXandra hat gesagt…

Das sieht ja super lecker aus, das muss ich unbedingt bald nachkochen :)

LG
ALex

Charlie hat gesagt…

Ach, "Herr Max"...probier mal das "Kaffee Kontor" gleich um die Ecke, ist gemütlicher und hat mehr Auswahl.
Wenn die auch nicht so spektakulär ist - einen Rosmarin-Ingwer-Himbeer-Schokokuchen findet man zugegebenermaßen nur bei Max:)
Viel Spaß und danke für den tollen Blog!

Sophie hat gesagt…

Christina,
ich wünsch dir einen traumhaften Hamburg-Trip!!!
PLY ist sensationell - ich beneide dich so ;-)
Schau unbedingt mal im Juwelier in der Weidenallee vorbei, das Deli ist leider Sa&So zu, aber man kann nebenan ganz toll dinieren. Außerdem auch im Vienna um die Ecke... Und Food-Shopping ebenfalls in der Straße bei mysupper :-)
Uuuuuund in der Parallelstraße (Schäferstraße) den besten Flammkuchen der Welt in der schrulligsten Eckkneipe der Welt bei Jimmy Elsaß.
Hach, ich vermisse meinen alten Kiez :-(
P.S.: Wg. Marokko: Musst dich schnell entscheiden, scheint einen Mega-Run zu geben....

Mia hat gesagt…

Uiuiui! Das sieht so lecker aus, dass ich es glatt probieren werde! Dabei bin ich gar kein großer Feta-Fan! Aber ich lasse mich gern von dir eines besseren belehren ;)
Liebe Grüße,
Mia

Hesting hat gesagt…

Und nun ist "der Rest der Woche" schon vorbei und mir bleibt nur, zu hoffen, daß Du schöne Tage "da oben" hattest. Ich bin sehr auf den (die?) Bericht(e) gespannt (und gerade unsicher, ob Du denn schon was schreiben darfst).

pimpimella hat gesagt…

Superlecker! Und viel Spass im Norden!

Judit - Corina @WineDineDaily hat gesagt…

Das sieht sehr köstlich aus. Wir essen auch gern Spinat salad, und die getrockneten Tomaten sind eine gute Idee.
Grüße,
J & C

Christina hat gesagt…

@all: Vielen lieben Dank für eure Kommentare und die guten HH-Tipps! Ich bin gerade mächtig mit der Zeit im Klinsch und melde mich heute Abend noch einmal zurück! Liebste Grüße

Christina hat gesagt…

@Pepe Nero: Gute Idee, als Resteverwertung ist das natürlich perfekt!

@Sybille: Schön, dass er Dir gefällt.

@Alex: :-D Hehehe!

@Miss Buttercup: Oh! DAS hört sich allerdings auch großartig an. Die nächste Bärlauch-Saison steht ja quasi fast schon vor der Tür. ;-)

@Christel: Du Liebe, vielen Dank für den tollen Tipp! Leider, leider hat es diesmal nicht mehr geklappt, aber für´s nächste Mal ist die Fabrik ganz fest vorgemerkt - zumal mein Domizil da ganz in der Nähe ist, habe auch schon alle ganz wild drauf gemacht! ;-)

@Rosa: Und geht recht schnell.

@Manu: Dankeschön, den hatte ich! :-)

@Ti Saluto Ticino: Merci! Löwenzahnsalat würde ich so gerne öfter verwenden, ich bekomme ihn hier aber leider sooo selten.

@Anne: Viel Spaß beim Nachkochen!

@Anikó: Dankeschön, ich werde auch noch mal ausführlicher darüber berichten.

@Alex: Hach, schön am Main sitzen möchte ich auch bald mal wieder! Zum Glück ist der Frühling nicht mehr allzu weit entfernt.

@ALEXandra: Guten Appetit. ;-)

@Charlie: Vielen Dank für den schönen Tipp! Kuchen und Torten-Hot Spots kann ich immer seeehr gut gebrauchen. :-)

@Sophie: Danke!! Maaan, ich hätte einfach noch viel mehr Zeit gebraucht. Durch München führst Du mich dann live, ok?

@Mia: Feta aus Kuhmilch ist meist milder als der aus Schafsmilch. Zur Not kannst Du ihn zuhause auch in einer Schüssel ein bisschen wässern, dann verliert er Salz und wird noch weniger deftig.

@Hesting: Danke Dir, es waren wirklich schöne Tage. Über die Produktion werde ich sicher noch berichten.

@pimpimella: Säänks! :-)

@J&C: Getrocknete Tomaten passen auch zu so vielem so gut, finde ich. Quasi ein Allround-Talent.

Ingrid hat gesagt…

Grüß dich, ich verfolge deinen Blog regelmäßig und bin einfach nur begeistert.
Der Baby-Spinatsalat ist einer meiner Favoriten geworden und ich habe ich am Anfang fast täglich gemacht. Ganz lieben Dank auch für die leckeren ansprechenden Fotos/Rezepte. LG Ingrid

Ursu hat gesagt…

Das war sehr lecker! Danke für das Rezept und herzliche Grüße aus Regensburg!
http://franz-allesmitliebe.blogspot.de/

Christina hat gesagt…

@Ingrid: Hach, danke, ich freu mich, dass es Dir hier so gut gefällt! :-) Den Spinatsalat gibt es bei uns auch oft, ich habe ihn auch schonmal mit "ausgewachsenem Spinat" gemacht, das schmeckt zwar deutlich kräftiger, ist aber auch eine gute Alternative, wenn man mal nicht an die zarten Blättchen kommt.

@Ursu: Schön, dass es Dir geschmeckt hat! :-)