Montag, 19. September 2011

Fast kein Rest vom Fest: Glasnudelsalat mit Hackfleisch und Limette

Am Wochenende gab es ein kleines Fest und nachdem ich gestern die Übernachtungsgäste, die auch noch zum Frühstück geblieben sind, verabschiedet habe, konnte ich mich gerade noch auf´s Sofa schleppen und habe den Rest des Tages leicht komatös auf selbigem verbracht und viel nachgedacht. Darüber, wie viel Spaß es gemacht hat, und darüber, dass Zeit mit der Familie und lieben Freunden zu verbringen doch das allerschönste und wichtigste im Leben überhaupt ist. Ich habe es sehr genossen mit meinen Lieben bis in die frühen Morgenstunden zusammen zu sitzen, zu plaudern und zu feiern. Hier steht dann auch das Essen definitiv im Hintergrund, viel interessanter ist es, über alte Zeiten und brandheiße Neuigkeiten zu reden oder dabei zu sein, wenn Tante und Onkel mütterlicherseits und Tante und Onkel väterlicherseits neben dem eigentlichen Anlass auch gleich noch auf ihr Wiedersehen nach Jahrzehnten anstoßen können. Aaaber: Ein bisschen was zu knabbern nebenbei ist doch ganz schön und frei nach dem Motto "wer trinkt muss auch essen" habe ich ein kleines Buffet gerichtet, das für den Abend nicht zu viel und (hoffentlich) auch nicht zu wenig war. Was einigen dabei besonders gut geschmeckt hat, war ein feiner Glasnudelsalat mit Limettendressing und knusprig gebratenem Hackfleisch. Meine Cousine wollte gerne das Rezept haben, also gibt es heute zwar nur ein ziemlich abgegrastes Foto vom letzten Rest in der Schüssel, auf dem man nicht mehr viel erkennt, aber stellt euch einfach einen herrlich nach Limette duftenden Salat mit frisch gehackten Frühlingszwiebeln und bunten Chiliringen vor. Zum Fotografieren hatte ich auf der Party selbst keine Zeit und irgendwie auch keine Lust. ;-) Das Rezept stammt von Jamie Oliver (Jamie´s Kitchen), ich habe allerdings ein paar Sachen weggelassen und statt 5-Gewürze-Pulver Garam Masala verwendet, was sich als gute Alternative herausgestellt hat.



Hier kommt das Rezept (ich habe hier die Zutaten schon so angepasst, wie ich es gemacht habe. Auf der Party waren 20 Leute, wenn es noch mehr Auswahl am Buffet gibt sollte diese Menge genügen, so dass jeder eine kleine Portion probieren kann):

300 g Glasnudeln
5 EL Olivenöl
400 g Hackfleisch
3 TL Garam Masala
2 Knoblauchzehen, gerieben
2 gehäufte TL geriebener Ingwer
3 TL Zucker 
1 Bund Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
5 EL frisch gepresster Limettensaft
3 EL Fischsauce (Nam Pla, aus dem Asia-Shop)
1 rote Chilischote
1 grüne Chilischote
Salz, Pfeffer

Die Nudeln in eine Schüssel mit warmem Wasser legen und weich werden lassen. Abseihen und wieder in die Schüssel füllen. Einen Pfanne kräftig erhitzen, das Olivenöl eingießen und das Hackfleisch mit dem Garam Masala anbraten. Es soll schön braun und krümelig werden. Knoblauch, Ingwer und Zucker dazugeben und unter rühren weiter braten. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Inhalt zu den Glasnudeln geben. Frühlingszwiebeln, Limettensaft, Fischsauce und Chilis dazugeben und alles gut miteinander vermischen. Mit Salz und Pfeffer würden und ggf. nochmal mit mehr Limettensaft und Fischsauce abschmecken. 


Neben dem Glasnudelsalat gab es einen Hirsesalat mit Gemüse und Kräutern, Mini-Hackbällchen, Tsatziki, Hummus, köstliche Zucchini-Röllchen mit Ziegenfrischkäse nach einem Rezept von Gourmandises Végétariennes, eine Lachsplatte mit Meerettich, eine Käseplatte mit Trauben von Omas Reben, eine feine Tarte mit karamellisierten Zwiebeln nach einem Rezept von Flowers on my Plate, selbstgemachte Kräuterbutter, in Basilikumöl marinierte Tomaten-Mozzarella-Spießchen, eingelegte Oliven mit Fetakäse und getrockneten Tomaten, meine obligatorischen Partyschneckchen, einmal mit Speck, einmal mit Spinat und Fetakäse, feines Sauerteig-Krustenbrot, noch mal den Schokoladenkuchen vom letzten Posting und ein Schwarzwälder Tiramisu. 

Kommentare:

Rosa's Yummy Yums hat gesagt…

Mmmhhh, sehr lecker! Eine schöne Rezepte.

Grüsse,

Rosa

Gourmande hat gesagt…

Hmmmmmmmm, sieht das alles köstlich aus, da hätte ich wahnsinnig gerne mitgegessen!

Bella hat gesagt…

Da wünsche ich mir doch, ich hätte auch eine Feier und dazu dieses Büffet... Vor allem die Tarte reizt mich, war bestimmt toll?!
LG

Simone hat gesagt…

Glasnudelsalat soeben in meinem Mund ;-)! Und seeeehr lecker! Ich könnt die ganze Schüssel aufmampfen! In vegetarisch mit Sprossen, statt Hackfleisch schmeckt dieser Salat übrigens auch toll, hatte ich letztes Silvester! Grüßle

Anikó hat gesagt…

Woah, das muss ein rauschendes Fest mit vielen Gästen gewesen sein, wenn allein der Glasnudelsalat für 20 Personen war :-) Haste zufällig ungarische Gene? Die tischen auch immer soviel auf ;-)
Aber den Salat bastel ich mal für mich nach, hört sich nämlich sehr gut an :-)

Dea hat gesagt…

*w*o*w* Tolles Buffet! Leider sind meine Verwandten alle aus der älteren Generation und mögen nur sowas wie Schinkenrollen und Wurstsalat! :-( Dabei würd ich mich so gern mal kulinarisch austoben...

porcelinablue hat gesagt…

Mmh, das klingt aber gut. Diesen Salat muss ich mal nachmachen!

Die Küchenschabe hat gesagt…

Ist noch was da? Bitte ein Stückchen von der Tarte ...

Carina hat gesagt…

ich würde mich auch gerne mal durchessen! Hast deine Gäste ganz schön verwöhnt!

Dani hat gesagt…

Das freut mich, dass du die Tarte gemacht hast und sie gut ankam! :) Alle Rezepte hören sich wirklich köstlich an, bei diesem Buffet wäre ich auch gerne Gast gewesen ;) Liebe Grüße!

Christina hat gesagt…

@Rosa: Merci!

@Gourmande: Dein Ziegenkäse-Zucchini-Röllchen kamen übrigens sehr gut an, sie waren mild und sogar die Anti-Ziegenkäsler in unserer Familie haben probiert! :-)

@Bella: Oh ja, die war wirklich lecker - und so schnell gemacht. Das Rezept habe ich verlinkt.

@Simone: Gute Idee, danke für den Tipp - ich muss den Salat am Wochenende nochmal machen, dann mache ich vielleicht gleich zwei Varianten.

@Anikó: Hihi, nicht, dass ich wüsste, aber wer weiß ... als Kind habe ich zumindest immer davon geträumt auf dem Pferderücken durch die ungarische Puszta zu preschen - vielleicht eine genetisch festgelegte Sehnsucht? ;-)
Also, ich weiß nicht genau wie Du das jetzt mit der Glasnudelsalatmenge gemeint hast, aber die angegebene Menge würde als normales Hauptgericht glaube ich maximal für 3-4 Personen genügen. Ich habe nicht 20 mal die angegebene Menge gemacht. Jesses! :-)

@Dea: Probier´s doch mal aus, vielleicht sind sie ja sogar ganz begeistert, wenn Du mal eine kleine Revolution startest! :-) Meine Omi z.B. ist fast 90 und freut sich immer total, wenn sie was Neues ausprobieren darf. Ich habe meiner Tante für sie extra eine kleine Auswahl vom Buffet mitgegeben, weil sie selbst leider wegen ihrem Herz nicht mehr anreisen konnte.

@porcelinablue: Dann guten Appetit!

@Die Küchenschabe: Leiderleider... Nicht mal ein virtuelles Stückchen kann ich Dir noch rüberschieben. Du musst selbst backen! :-)

@Carina: Mir macht das so Spaß und ich freue mich, wenn für jeden was dabei ist und es meinen Gästen schmeckt.

@Dani: Danke Dir für´s gute Rezept! :-)

Simone hat gesagt…

Hi Christina, für die vegetarische Variante hab ich ne bunte Mischung aus unterschiedlichen Sprossen, vor allem lila Rettichsprossen und rote Beete Sprossen (besonders lecker und dekorativ), dann noch etwas geraspelte Möhre und Spitzkohl, frischen Koriander und frittierte Tofuwürfel genommen. Ansonsten genau wie bei deinem Salat Frühlingszwiebeln, Chilis, ein Dressing aus braunem Zucker, Fischsoße, Limettensaft, frisch geriebenem Ingwer, etwas Knobi und gegebenenfalls etwas Salz. Naja und Glasnudeln eben ;-). Lecker schmecker! Garam Masala würd da bestimmt auch noch rein passen, hab ich aber noch nicht ausprobiert.

Christina hat gesagt…

Liebe Simone, vielen Dank für Deine Angaben! Ich habe nämlich zu allererst an Sojasprossen gedacht (was ja bestimmt auch gehen würde), aber mit den bunten Sprossen sieht´s sicher nochmal schöner aus und außerdem mag ich den leicht scharfen Geschmack von Rettichsprossen total. Nur mit Tofu muss ich mich noch anfreunden, das hat bei meinen bisherigen (zugegeben sehr wenigen) Versuchen noch nicht sooo gut geklappt. ;-)

Hesting hat gesagt…

Ein kleines Buffet, soso. *g*
Wie gut, daß ich beschlossen hab, bei solchen Angaben nicht mehr aus den Latschen kippen zu müssen. ;)

Christina hat gesagt…

@Hesting: Es blieb aber wirklich nicht viel übrig, weniger hätte ich nicht machen sollen, da hätte ich dann das Gefühl gehabt, dass meine Gäste noch ein kleines Hüngerchen gehabt hätten.

christina hat gesagt…

Ich glaube das probiere ich mal :) Entweder mit Tofu oder ich lasse das Hackfleisch einfach weg..

Foody hat gesagt…

Guten Tag und vielen Dank für dieses schöne Rezept. Ich habe es nach Anleitung zubereitet und noch grüne Flache Bohnen in schräge Streifchen geschnitten und blanchiert dazu gegeben (da ich es nicht zum Asialaden geschafft habe, um mir Schlangenbohnen zu kaufen, die ich auch sehr mag). Dieses Rezept werde ich wieder machen! Grüß mir FFM!