Montag, 19. August 2013

Überbackene Riesen-Zucchini mit Auberginen und Kirschtomaten: Eliminierungsauftakt

Ich wusste, ich kann mich auf euch verlassen! Mit euren vielen tollen Vorschlägen für Zucchini-Rezepte ging es unserem „Mitbewohner“ nun endlich an den Kragen, wir wollen unsere Wohnung ja schließlich auch mal wieder für uns alleine haben und nicht jeden Tag die riesenhafte Zucchini-Keule aus dem letzten Beitrag von Pontius zu Pilatus schleppen, nur weil sie nirgendwo so richtig Platz hat. Beginnen möchte ich mit einem Rezept, das mir sowohl Micha von Grain de Sel als auch eine liebe unbekannte Leserin (oder ein Leser?) vorgeschlagen haben: Die wundersamen gebackenen Zucchinikeulen von Robert, hier im Originalrezept. 
Weil ich auch noch eine halbe Aubergine und ein paar sowieso schon dezent angeschrumpelte Kirschtomaten da hatte, habe ich ein bisschen variiert und eine Art Zucchini-Auflauf gemacht. Heraus gekommen ist ein schnelles, feines und vegetarisches Wohlfühlabendessen, das – ob mit oder ohne Variante – auf jeden Fall ins Zucchini-Rezepte-Repertoire mit aufgenommen wird. Danke euch! 

Überbackene Zucchini mit Auberginen und Kirschtomaten


Hier kommt das Rezept für eine Person für eine Auflaufform von etwa 20x30 cm (hab gerade sturmfreie Bude und muss die Riesen-Zucchini in Etappen essen ;-)): 

10 Scheiben Riesen-Zucchini, etwa 3 mm dick (wenn sie innen zu holzig sind, Kerne rausschneiden) 
½ Aubergine, in 1 mm dünne Scheiben geschnitten (sie brauchen ein wenig länger als die Zucchini, deswegen machen wir sie dünner) 
eine Handvoll Kirschtomaten 
1 Knoblauchzehe, fein gehackt 
Salz, Pfeffer 
2 EL Sahne 
Oregano 
Parmesankäse 

Backofen auf 230 Grad vorheizen. 
Zucchinischeiben mit Auberginenscheiben überlappend in die Auflaufform schichten. Kirschtomaten und Knoblauch darüber verteilen. Kräftig salzen und pfeffern. Sahne darüber träufeln und mit Oregano und fein geriebenem Parmesankäse bestreuen.
Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene überbacken, bis der Käse und das Gemüse leicht gebräunt sind (waren bei mir ca. 15 Minuten).

Überbackene Zucchini


Die Riesen-Zucchini war entgegen meiner Befürchtungen übrigens überhaupt nicht bitter, Glück gehabt! Und das war natürlich erst der Gipfel des Eisbergs (bei knapp 3 Kilo Zucchini all in one quasi kaum zu sehen, dass da was fehlt), ich habe mir aber schon ein paar Rezepte von euch ausgesucht, die ich unbedingt noch ausprobieren möchte.

Überbackene Zucchinikeulen

Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart, bis nächstes Mal!



Kommentare:

Kochfelder hat gesagt…

Bei uns waren die Keulen schon einige Male auf dem Speiseplan. Sie sind einfach himmlisch!!

SarahMorena hat gesagt…

Perfekt!
Ich schwimme gerade in Auberginen, Zucchini und Tomaten! Vielleicht wird es das heute Abend schon geben! =)
Viele Grüße,
Sarah =)

sanzu hat gesagt…

Hallo,
wir hatten am Wochenende ein Zucchini-Flatbread mit Ziegenkäse und getrockneten Aprikosen. Das Rezept stand in der aktuellen Living at home.
Sowas von lecker! Das kann ich nur empfehlen. Wenn Du denn überhaupt noch Zucchini sehen magst :-)
Lg Susanne

apokalyptischerzubereiter hat gesagt…

Das Gemeine an den Zucchini-Keulen ist ja: Man schaut am Abend vorher in den Garten und denkt sich "naja... ein bisschen Zeit brauchen die noch" und am nächsten Tag stehen drei neue Mitbewohner vor der Tür.

Gruß Stefan

zorra hat gesagt…

Kommt mir bekannt vor, wobei ich dieses Monster nicht mehr essen würde. ;-) Letztes Jahr habe ich auch noch Lieblings-Zucchini-Rezepten gefragt und es kam eine leckere Liste zusammen: http://www.kochtopf.me/stories/eure-lieblings-zucchini-rezepte-finale-liste/

sandra hat gesagt…

Haben wir heute Abend zu Spiegeleiern und Pellkartoffeln gegessen. Sehr fein. Gibts bald mal wieder. Vielen Dank.

Anonym hat gesagt…

Ich bin ein grosser fan von zucchini-süss-sauer,eingemacht im glas.scmeckt auch monate später noch klasse und ihr habt noch länger etwas von dem neuen mitbewohner ;-)

mein-i-tüpfelchen hat gesagt…

Huhu...ich habe es nachgebacken, zwar nur mit drei Mini-Zuchhinis, war aber trotzdem sehr fein. Die Vorstellung von Dir neben einer Riesen-Zucchini auf dem Sofa finde ich sehr köstlich.
LG a

DarkaileChild hat gesagt…

Das sieht super lecker aus. Ich habe dieses Jahr noch gar keine Zucchini zubereitet, dabei esse ich die so gerne.

Nächste Woche habe ich Gäste zu Besuch. Ich glaube da werde ich das Rezept ausprobieren. Das sieht wirklich sehr lecker aus.

Knobimami hat gesagt…

Okay ich muss mich jetzt mal wirklich beschweren: Ich komme nicht mehr zum Arbeiten! Mein ganzer Tagesablauf wird nur noch von deinem Kochblog bestimmt. Es ist das reinste Vergnügen, deine Texte zu lesen und deine Rezepte will ich allesamt ausprobieren, denn schon alleine diese Bilder machen mich ganz schwach!
Ich bin erst seit einer Woche dabei und schon ein sehr großer Fan von Dir! Dankeschön für die vergnüglichen Stunden :-)

Christina hat gesagt…

@Kochfelder: Gell, also bei mir wandert das jetzt auch ins Rezepterepertoire!

@Sarah: Und, hast Du´s probiert?

@Susanne: Uiii, das hört sich aber auch sehr lecker an, ich liebe Ziegenkäse!

@Stefan: Dann ist die Zucchini-Apokalypse angesagt!! :-D

@Zorra: Oh, sehr cool! Die ist abgespeichert - die nächste Zucchini-Schwemme kommt bestimmt.

@Sandra: Oh, toll! Und da fällt mir ein, dass ich echt mal wieder Lust auf Spiegeleier hätte ... :-)

@Anonym: Ach siehste, das steht eigentlich auch echt noch auf dem Plan!! Bis jetzt kam ich noch nicht dazu, aber ich habe schon öfter gehört, dass man das unbedingt probieren MUSS! Danke für den Reminder!

@Alex: Hihi, ja, hat was von einem grünen, kautzigen Haustier! Schön, dass es Dir geschmeckt hat.

@DarkaileChild: Dann wünsche ich euch einen guten Appetit!

@Knobimami: Oooh, das ist aber ein liebes Lob, vielen Dank, ich habe mich sehr gefreut. ... auch wenn ich Dich natürlich nicht von der Arbeit abhalten möchte. Wobei ... ich kenne das ja selbst, manchmal ist man ja um ein bisschen Ablenkung ganz froh, gell? ;-) Sei herzlich Willkommen hier!