Mittwoch, 22. Mai 2013

Gewürzkuchen mit Cranberries: Nieder mit dem Schmuddelwetter

„Der kleine November möchte bitte aus dem Mai abgeholt werden.“ Das habe ich gestern irgendwo im Netz gelesen und ich kann dazu nur sagen: JA, VERDAMMT! Dabei hatte ich ein so schönes langes Pfingstwochenende geplant und mir extra freitags frei genommen, für einen Stadtbummel und Kaffeekränzchen, um den Nachkochstapel schrumpfen zu lassen und ein Weinchen hier, ein Weinchen da zu trinken. Stattdessen sag ich nur: Wärmflasche, Cranberrysaft, Bärentraubenblätterextrakt, Cantharis, eimerweise Tee und am Ende doch Antibiotika (leidgeplagte Damen nicken an dieser Stelle wissend mit dem Kopf ;-)). Und ich schiebe es es natürlich auf´s Wetter und meine vergeblichen Versuche, bei Eiseskälte mit Ballerinas und Chiffonhemdchen den Frühling einzuläuten. Grund genug, sich mit Kuchen zu trösten! Und zwar mit Gewürzkuchen. Schon vor ein paar Wochen habe ich bei Micha auf ihrem von mir angehimmelten Blog Grain de Sel einen Gewürzkuchen entdeckt, der so schön schmatzig aussah, dass ich ihn unbedingt nachbacken musste. Eigentlich verbinde ich ja Gewürzkuchen eher mit der kalten Jahreszeit, mit gemütlichem Flackerlicht, einer großen dampfenden Tasse Wintertee und Weihnachtsplätzchen als Nachtisch. Aber erstens schmeckt diese Version von Micha zu jeder Zeit und zweitens hatte ich (wohl wissend, dass mir für so ein schönes Gittermuster, wie Micha es bei ihrem Gewürzkuchen gemacht hat, an diesem Wochenende das ... äh, Durchhaltevermögen gefehlt hätte) die Alibi-Gesundungsbeschleunigungsidee und habe noch ein paar Cranberries mit in den Gewürzkuchen gepackt und der Glasur mit hypergesundem Cranberrysaft einen Hauch rosé verpasst. Kuchen als Allheilmittel, das wär doch mal was! 

Gewürzkuchen mit Cranberries


Das Rezept für den Gewürzkuchen ist quasi eins zu eins von Micha übernommen, lediglich Cranberries und Saft wurden hinzugedichtet. 

Hier kommt das Rezept für eine Springform mit 16 cm Durchmesser (bei mir waren´s 18) 
80g Butter, weich 
2 Eigelb 
130g brauner Zucker 
80g Mehl 
80g gemahlene Mandeln 
120ml Milch 
1 Msp Nelke, gemahlen 
1/4 TL Kardamom 
1/2 TL Zimt 
60g Kakao-Pulver 
2 Eiweiß 
1 Prise Salz 
4 EL getrocknete Cranberries, grob gehackt 

Für die Glasur: 
Puderzucker 
Etwas Cranberrysaft 



Ofen auf 170° Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine kleine Kuchenform buttern und mit Mehl bestäuben. Die Butter mit dem Zucker cremig schlagen. Nacheinander die Eigelb unterschlagen. Mehl, Mandeln, Gewürze, Kakao abwechselnd mit der Milch unterrühren. 

Den Eischnee mit einer Prise Salz steif schlagen und zusammen mit 3 EL getrockneten Cranberries vorsichtig mit Hilfe eines Schneebesens unterheben. Den Teig in die Kuchenform füllen, glatt streichen und auf der 2.Schiene von unten etwa 45-50min (Stäbchenprobe) backen. 
20min in der Form abkühlen lassen, dann drehen, Form abnehmen und erkalten lassen. 

Puderzucker mit Cranberrysaft glatt rühren, mit einem Pinsel auf den Kuchen streichen und mit restlichen 1 EL Cranberries verzieren. 



Wie erwartet war der Kuchen schön saftig und es blieb kein Krümelchen übrig. :-)

Kommentare:

Rosa's Yummy Yums hat gesagt…

Dieses Kuchen sieht köstlich aus!

Grüsse,

Rosa

Bella hat gesagt…

Hmmm, schaut der lecker und saftig aus! Ich hatte vor kurzem das gleiche Problem - ich schiebe es auf das Hallenbad, was auch mit dem Wetter zusammenhängt, denn draußen Sport machen ist ja derzeit nur mit Schwimmflügeln möglich... Beim nächsten Mal versuch ich es definitiv mit deinem Kuchen :)
Ich hoffe, dir geht es wieder gut?
LG!

Merle hat gesagt…

Der sieht ja suuuuuper aus! Und wie Du schon sagst... total saftig, lecker! :)
Um Dir die Laune ein bisschen zu bessern... hier in Spanien hört es auch nicht auf zu regnen, gestern morgen waren es gerade mal fünf Grad!!! Aber Kopf hoch, der Sommer kommt bestimmt bald :)
GlG

Jacky Vifer hat gesagt…

Yum!
Danke für das tolle Rezept,das sieht echt super lecker aus.
Habe an Pfingsten in Leipzig Riesen Glück gehabt mit dem Wetter.Zurück in Frankfurt ists natürlich wieder schön grau...


Liebe Grüße,
Jacky

grain de sel hat gesagt…

Gestern bin ich mit Wärmflasche (!) ins Bett - über zuende Schuhe will ich gar nicht reden. MAI - das muß man dieses Jahr fast spuckend aussprechen ;O)

Gute Besserung, liebe zurückangehimmelte Christina, und dein Kuchen sieht ja so richtig von oben bis unten gatschig aus - wie ich ihn am liebsten mag!

nata hat gesagt…

Ich bin sicher, dass ich irgendwo noch mehr als ein Rezept für Gewürzkuchen habe, aber ich will jetzt eigentlich nur dieses. - Sieht lecker aus, und wettermäßig hats Du bei mir damit echt einen Nerv getroffen.

{Maria} hat gesagt…

Mmmh der Kuchen sieht wirklich super lecker aus! Ich liebe Cranberries. :D
Liebe Grüße, Maria.

Britta hat gesagt…

Den hab ich auch schon nachgebacken, er ist wirklich superlecker, der Gewürzkuchen :-)

Gute Besserung wünsch ich dir!!

madameflavoursome hat gesagt…

Uiuiui, da läuft einem ja das Wasser im Mund zusammen. Sieht total lecker aus :-)

gabbels hat gesagt…

Oooooh, der sieht aber sehr gut aus! Ich bin jedoch über die Kastenform mit 16 cm Durchmesser gestolpert... Wie kann ich mir das vorstellen? Kastenform ist doch eckig?! Dein Kuchen aber rund?! Mal sehen, ich hab so eine form, mit der man kleine Törtchen in Gugelhupfform backen kann, vllt. nehm ich davon einfach zwei. Und dann muss ich noch einen mitesser finden... ;-)
Liebe Grüße aus dem Dauerregen (gestern war es tatsächlich Frühling!!)

beatesbox hat gesagt…

mhhhh Wasserwerk kaputt, gute Besserung, wir operieren das dann mal wieder Ende Juni in der UKT in Tübingen und das Tochterkind ist erst 11 und schon mal operiert. Doof sowas!!! Wärme Ruhe und kein Hallenbad.

Anonym hat gesagt…

Hey :) sehr cool, ich steh auch total auf Cranberries!
Und sowieso - ein echt beeindruckender Blog! Ich habe heute mit meinem eigenen begonnen und kann nur von so einer Profi-Online-Präsentation träumen :D trotzdem hat ja vll mal wer Lust, mich zu Supporten :) - http://myownkitchenspa.blogsport.de/

zuckersüß und herzlichherzhaft hat gesagt…

sieht sehr lecker aus! Schau mal bei uns vorbei, vielleicht ist da auch was für dich dabei :)
http://zuckersuessundherzlichherzhaft.blogspot.de/

susi hat gesagt…

"schmatzig" genau dieses Wort habe ich so oft gesucht, wenn ich beschreiben wollte, welche Art Kuchen ich am liebsten mag. Du bistbeinfach die tollste Schreiberin!! Hoffentlich habe ich bald Zeit den Gewürzkuchen nach zu backen. Vielen Dank!

Christina hat gesagt…

@Rosa: War er auch. ;-)

@Bella: Hallenbad ist auch gut als Sündenbock! Danke, ja, ging nach einer Woche wieder gut.

@Merle: Ui, sogar in Spanien so kalt! Bei uns war´s jetzt am Wochenende schön, gestern und heute schon wieder Regen. :-(

@Jacky: Oh, Frankfurt ist ja quasi nebendran - da haben wir fast immer das gleiche Wetter.

@Micha: Na und das in la belle Frongs! Hoffen wir, dass der Juni viiiel schöner wird, liebe Micha.

@Nata: Gelle, man kommt ja schon fast in Weihnachtsstimmung!

@Maria: Ich auch! Und man schlägt damit noch gleich die Gesundheits-Fliege. ;-)

@Maria: Den wird´s bei mir sicher auch bald wieder geben - vor allem wenn es weiter so kalt bleibt.

@madameflavoursome: Kuchen geht immer ;-)

@gabbels: Du hast natürlich vollkommen Recht, es ist eine runde Springform mit 18 cm Durchmesser - sonst wäre der Kuchen tatsächlich eckig. :-D

@beatesbox: Ui, das hört sich aber auch nicht gut an. Alles Gute für die Lütte!

@anonym: Hi, herzlich Willkommen und viel Spaß mit Deinem Blog, ich schau gerne mal vorbei.

@zuckersüß und herzlichherzhaft: Aber gerne doch!

@Susi: Ooh, danke für das liebe Kompliment! Gell, ich finde auch: Schmatzig beschreibt so richtig schön dieses saftig-reichhaltige, einfach bombastische Reinbeißgefühl! ;-)