Dienstag, 30. September 2014

Extra schokoladige superdunkle Schokoladenbrownies mit unverschämt crispigen Weißeschokoladencrisps: Get your hips ready, Mädels!

Eigentlich bin ich ja gar nicht mal so der Schokoladenfanatiker, ich sage immer, ich würde jederzeit ein gutes Stück Käse einem Schokotörtchen vorziehen. Eiiigentlich. Wenn ich mir dann aber mal anschaue, was hier schon so alles an schokoladigen Versuchungen lief (ich erinnere unter vielem anderen an meine Lieblingsschokoladenpraline, die Keiler-Gedenk-Spätburgunderschokoladencreme oder die Amaretto-Pralinen, in meinem Fall mit Zahnbruchgefahr), muss ich meine Aussage zumindest noch einmal überdenken. Vor allem in Anbetracht der jüngsten Ereignisse, die etwas mit mehr als drei Tafeln Schokolade, über einem halben Kilo Zucker und einem Riesenberg Butter zu tun haben …

Dunkle Schokoladenbrownies


Woot, woot! Da ist das Baby. Über eineinhalb Kilo geballte Schokoladen-Zucker-Versuchung. Heaven on a plate. Der Gott im Quadrat. Oder der Zartbitterschokoladensatan, wie man es nimmt. Jedenfalls und überhaupt, also wenn das nicht das nicht der allervoluptuöseste, schokoladigste und schmatzigste Brownie überhaupt war, den ich je gegessen habe ... dann weiß ich auch nicht. Seht ihr, wie dunkel und feucht das Innere auf den Fotos aussieht? Genau so schmeckt er. Und kennt ihr dieses Gefühl, wenn es einen so angenehm schüttelt, weil man etwas gerne mag oder sich auf etwas freut? Zum Beispiel wenn es kalt draußen ist und man kuschelt sich dann ins warme Bett? Dann kommt dieses "uuuuuuuuiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiip"-Gefühl (das ist in etwa der Ton, den man von sich gibt, wenn es einem so gemütlich den Rücken hinunter schauert), man wackelt kurz mit den Ärmchen und Beinchen und verfällt dann in tiefen Seelenfrieden. So fühlt es sich an, wenn man ihn isst. 



Hier kommt das Rezept für die Schokoladenbrownies:

Zutaten für eine 20x30 cm Form (meine ist knapp 4 cm hoch):
350g Butter
350g superdunkle Schokolade, bitte mindestens 70%
6 Eier
565g Zucker
180g Mehl
120g Kakaopulver
150 g weiße Schokolade mit Crisp
Kakaopulver zum Bestreuen

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. In einem Topf die Butter zusammen mit der Schokolade bei geringer Hitze schmelzen, dabei ständig rühren. Sobald alles schön miteinander verschmolzen ist, beiseite stellen und leicht abkühlen lassen (es soll aber natürlich nicht wieder fest werden). Eier in eine Schüssel geben und mit dem Handrührer schaumig schlagen. Zucker dabei nach und nach einrieseln lassen, bis eine cremige Masse entsteht. Langsam das Butter-Schokoladengemisch unterrühren. Mehl und Kakaopulver nach und nach unter die Masse sieben und unterrühren. Die gehackte weiße Crispschokolade unterheben. Die Form mit Backpapier auslegen (in den Ecken das Backpapier einschneiden, dann übereinanderlappen) und die Masse darin verteilen. Im vorgeheizten Ofen 45 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen, dann in Stücke schneiden und mit Kakaopulver bestäubt servieren. Mit VIEL Kakaopulver bestäubt servieren.

Schokoladenbrownies mit weißen Schokoladencrispstückchen

Die Idee für das Rezept liegt schon seit einer Weile auf meinem Pinterest-Board parat, sie stammt ursprünglich von From the Kitchen, dem hübschen Blog von Sarah Tuck aus Auckland. Habt ne schokoladige Woche & bis bald!

Kommentare:

Sabrina hat gesagt…

Das sieht ja mega lecker aus! Könnte ich wahrscheinlich alles auf einmal verdrücken ;)

Liebe Grüße, Sabrina

Charlie hat gesagt…

Wow! Lieferst du auch ins Büro, also jetzt, gleich:D?
Viele Grüße!

Barbara hat gesagt…

Wow, da ist ja echt ein halbes Kilo Schokolade drin! Das Rezept klingt genial - muss ich unbedingt mal nachbacken :)
Liebe Grüße!

Kirsten hat gesagt…

Du traust Dich tatsächlich, uns hier dieses Monstrum aus nem halben Kilo Schokolade und mehr als nem halben Kilo Zucker zu zeigen - von anderthalb Stücken Butter mal ganz zu schweigen :-O Und dabei bin ich doch grad erst aus dem Urlaub zurück und wollte eigentlich bissl kürzer treten - das erschüttert meine guten Vorsätze in ihren Grundfesten ;-)

Sieht fantastisch aus!

Viele Grüße,
Kirsten

Theresa hat gesagt…

Oh mon dieu, liebe Christina, was für ein Wochenstart, wenn man sich plötzlich in deiner Blogroll wieder findet!! Das ist mir so eine große Freude, mich auf deinem Blog zufinden, den ich schon so unendlich lange und gerne lese. Merci beaucoup und dir eine wunderbare Oktoberwoche! Liebe Grüße, Theresa

Christina hat gesagt…

@Sabrina: Ich rein theoretisch auch. ;-) Aber das ist so ne Bombe, selbst mit gutem Willen war da bei mir nach drei Stücken Schluss und ich war pappsatt.

@Charlie: Wir erfinden den Büro-Beamdienst! :-D

@Barbara: Krass, ne? Ich glaube so viel Schokolade auf einen Schlag habe ich auch noch nie verbacken.

@Kirsten: Aaach, gute Vorsätze machen wir uns eh alle in drei Monaten wieder! Und für manches lohnt es sich eben, sie zu brechen, hihi. :-D

@Theresa: Wie schön, dass es Dir hier gefällt! Kann ich nur zurückgeben, ich lese Dich sehr gerne und ab jetzt auch regelmäßig. :-)

Tulla and Catie hat gesagt…

Ich liebe Brownies und beim Anblick dieser Schokoschocker habe ich glatt Schnappatmung bekommen - die muss ich unbedingt ausprobieren!
Danke für das Rezept,
Barbara