Dienstag, 16. April 2013

Rote Linsensuppe mit Kokosmilch und Kalonji-Samen: Tschüss, Kälte!

Nachdem die Temperaturen in den letzten Tagen schon so etwas wie Frühling vermuten ließen, der Gesang der Vögel bei geöffnetem Schlafzimmerfenster sich zu einem polyphonen Meisterwerk steigerte, der alljährliche tussieske Schock über das (vermeintliche) Fehlen von Frühlingsklamotten eingetreten war und übers Wochenende die Nase um ein paar Sommersprossen reicher wurde, ist es nun an der Zeit, die Kälte ein für alle Mal zu verabschieden. Juhu! In den letzten Wochen haben wir vor allem abends oft Gemüsesuppen gegessen, das geht nach einem langen Bürotag schnell und wärmt das kleine Bumperherzchen. Ich habe ganz einfach mit Brühe und ein bisschen Sahne das püriert, was an Gemüse im Kühlschrank so herumlag, und dann nach Gusto mit Gewürzen verfeinert. Für diese Rote Linsensuppe mit Kokosmilch braucht´s ein klein wenig mehr Aufwand, der sich aber absolut lohnt, denn es war die allerbeste Suppe, die wir seit langem gegessen haben und sie ist wärmstens zu empfehlen. Neu war für mich die Art der Zubereitung, nämlich zuerst die Gewürze in purem Wasser zu kochen und dann erst die Linsen und die Brühe hinzuzufügen. Also, ich würde sagen: Man darf diese Suppe auch im Frühling essen, auch wenn sie dank ihrer Gewürzvielfalt und Cremigkeit recht "gemütlich und einheizend" und somit auch ideal für kühlere Tage ist. Gibt´s eben doppelt warme Gedanken. ;-)


Hier kommt das Rezept: 

Rote Linsensuppe mit Kokosmilch und Kalonji-Samen für 2-3 Portionen 
140 g rote Linsen 
1 große Knoblauchzehe, geschält 
1/2 Zwiebel, grob gewürfelt 
ein etwa daumengroßes Stück Ingwer, geschält 
1 kleines Stück Zimtstange, etwa 3 cm 
3 Nelken 
1 TL Kardamomkapseln 
1 TL Pfefferkörner 
2 Lorbeerblätter 
½ rote Chilischote 
½ gestr. TL Salz 
reichlich frisch gem. schwarzer Pfeffer 
1 TL Kurkuma 
1 TL Paprikapulver (rosenscharf) 
375 ml Gemüsebrühe 
75 ml Kokosmilch 
Salz, eine Prise Zucker 

Außerdem für das Gewürz-Topping: 
1 Knoblauchzehe 
1 Frühlingszwiebel 
½ rote Chilischote 
2 EL rote Zwiebel, fein gehackt 
1 TL Öl
½ gestr. TL Kreuzkümmel 
½ TL Kalonji-Zwiebelsamen 



Die Linsen kurz abbrausen und in einem Sieb gut abtropfen lassen. 250 ml Wasser zum Kochen bringen. Zimt, Nelken, Kardamom, Pfefferkörner und Lorbeerblätter in ein Teesieb geben. Chili waschen, putzen und fein würfeln. Knoblauch, Zwiebel, Ingwer, Chili und übrige Gewürze zusammen mit dem Teesieb ins heiße Wasser geben, 10 Minuten kochen lassen, dann Teesieb herausnehmen. Linsen und Gemüsebrühe zufügen und etwa 15 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Zucker abschmecken. 
Für das Topping Knoblauchzehe abziehen und in feine Scheiben schneiden, Frühlingszwiebel und Chilischote in feine Ringe schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, Kreuzkümmel und Kalonji-Samen unter Rühren 1 Minute erhitzen, dann rote Zwiebeln, Frühlingszwiebeln, Knoblauch und Chili dazugeben und alles leicht anbräunen lassen. 
Eine Kelle voll Linsen aus dem Topf nehmen und beiseite stellen, den Rest fein durchpürieren. Nun die Kokosmilch gut unterrühren. Wenn die Suppe zu dick ist, etwas mehr Kokosmilch oder ggf. Wasser hinzugeben. Auf tiefe Teller verteilen, übrige Linsen wieder darauf verteilen und mit dem Gewürz-Topping servieren.



Das Rezept habe ich beim Blättern in einem alten Indien-Special der Zeitschrift Kreativ-Küche aufgeschnappt. Habt noch eine schöne Woche!
... äh, und irgendwie ist die Suppe doch eher gelb als rot, oder? ;-)

Kommentare:

Christina hat gesagt…

Wow, die Suppe sieht wie ein kleines Kunstwerk aus und ja, sie ist eher gelb - das sieht aber sehr schön aus. Ich kenne ja viele Gewürze und Kräuter, aber von Kalonji-Samen habe ich heute zum ersten Mal gehört, muss gleich mal googeln.
Liebe Grüße!

Rosa's Yummy Yums hat gesagt…

Lecker! Jetzt is es warm und wirklich frühlingshaft.

Grüsse,

Rosa

Tina@Foodina hat gesagt…

Mhm, Schwarzkümmel... Lecker!

Klingt wirklich gut, deine Suppe

Heike von Au hat gesagt…

Suppe geht immer, der Winter ist doch nur eine Ausrede dafür! :)
Herrlich gelb!

pimpimella hat gesagt…

Neues Lieblingswort: "tussiesk".
Kalonjisamen habe ich noch nie gehört,kann ich mir aber gut vorstellen.

grain de sel hat gesagt…

Seit Asien sind wir auf die Suppe gekommen. Ich bin gespannt, ob das bis in den Sommer hinein hält, aber im Moment sehe ich noch kein Ende! Ist vorgemkert!

Am Wochenende habe ich überall nur Beine gesehen - die Mädels sind mit den schönen, warmen Temperaturen sofort in Kleider und Röcke geschlupft. Und ein neues Kleid mit einem neuen Frühling kann man IMMER gebrauchen, oder?

schöne Frühlingsgefühle...

lotte hat gesagt…

uuuiiiijjjj..... :) die suppe hört sich aber lecker an! vor allem, weil ich indische gewürze, rote linsen und kokusmilch liiiebe! :)
& nächste woche solls mit den temperaturen ja wieder runter gehn, da passt sie super rein, bis es wieder sonnig warm ist. :)

uwe@highfoodality hat gesagt…

Ach, Suppe kann ich immer essen. Da brauch' ich keinen Winter für... geile Farben!

harissaliebe hat gesagt…

Die sieht sehr lecker aus. Ich liebe Suppen!
Viele Grüße
Tanja

Merle hat gesagt…

Sehr lecker, und Suppen mit Kokosmilch finde ich eh immer toll! Ich weiss nur nicht, ob ich hier in Spanien diesen Typ Linsen bekomme?? Die hab ich noch nie gesehen...
Na, da muss ich mich mal auf die Suche begeben :)
Glg

Christina hat gesagt…

@Christina: Ich hab Kalonji-Samen vor ein paar Jahren erst zufällig beim Asiahändler entdeckt - und seitdem hab ich sie eigentlich fast immer zuhause, sie schmecken fein pikant und sehen auch "so zum drüberstreuen" gut aus.

@Rosa: ;-) Deswegen passt die Suppe ja eigentlich nicht mehr sooo gut.

@Tina: Oh, Schwarzkümmel nennt man die Samen ja auch noch? Das hatte ich gar nicht auf dem Schirm. :-)

@Heike: Dieses Jahr bin ich wieder total zum Suppenkasper mutiert - aber immer lieber dick als klar.

@Mel: Ein bisschen tussiesk muss ab und an sein. ;-)

@Micha: Dankeschön! Und wie Recht Du hast - neue Kleider und neuer Frühling, ein Dreamteam. ;-)

@Lotte: Da sachste watt, im Moment frösteln wir hier auch wieder wie verrückt. Brrr, hoffentlich wird´s bald warm!

@Uwe: Haste auch wieder Recht - wer braucht schon den Winter? ;-)

@Tanja: Schön, dass es Dir gefällt.

@Merle: Hm, gute Frage ... sie sind bekannt aus dem türkischen und indischen Raum, ob es sie ihn Spanien jedoch gib? Die roten Linsen sind schneller gar als andere, ich glaube aber, Du kannst es ruhig auch mal mit anderen Linsen, z.B. den normalen braunen versuchen, dürfte geschmacklich zumindest auch gut sein. :-)