Freitag, 15. Juni 2012

Kurz zwischendurch: Polenta-Sticks mit grünem Spargel

Hier kommt ein kleines Lebenszeichen in Form von: Ja, ich esse noch! Nur zum Bloggen kam ich in den letzten Tagen leider nicht, denn ein großes Ereignis hat seine Schatten vorausgeworfen und abgesehen davon läuft nebenbei gerade auch noch so allerhand, das zwar nichts mit meinem liebsten Hobby zu tun hat, aber mich auch sehr mitreißt und viel Spaß macht. Nächste Woche wird bestimmt ein bisschen ruhiger. 
Also gibt es heute nur schnell ein feines Spargelgericht (bei dem die Polenta-Sticks zwar nicht wie gewollt in Form blieben, aber hey, it´s freestyle!), die Ankündigung einer neuen Geschichte von Oma und ihrer Hühner-Connection – und viele liebe Wochenendgrüße an euch! 


Hier kommt das Rezept für 4 Personen (ehrlich gesagt schafft man die Menge auch fast zu zweit! ;-)): 
1 Schalotte 
1 Knoblauchzehe 
5 EL Olivenöl und Olivenöl zum Servieren 
100 ml Geflügelfond 
60 g Schlagsahne 
60 g Maisgrieß (Polenta) 
30 g Butter 
20 g Parmesan 
Pfeffer, Salz 
500 g grüner Spargel 
Zucker 
2 Stiele Petersilie 
1 Kugel Büffel-Mozzarella 

Für die Polenta-Sticks Schalotte und Knoblauch abziehen, fein würfeln. In einem Topf 2 EL Olivenöl erhitzen, Schalotten und Knoblauchwürfel darin farblos andünsten. Geflügelfond und Sahne dazugeben, kurz aufkochen lassen. Maisgrieß einrühren, Topf vom Herd nehmen. 20 g Butter und Parmesan unter die heiße Masse rühren, mit Pfeffer und Salz abschmecken. In eine eckige Form geben (etwa 15x15 cm ... ich meine, wer hat ZUFÄLLIG gerade so eine Form zuhause herumstehen? Es klappt auch ganz einfach, wenn ihr die Masse auf einen Teller gebt und mit feuchten Händen ein bisschen in Form presst) und 3 Stunden kalt stellen. Die Polenta in ca. 2x8 cm große Sticks schneiden. 

1 EL Öl und die übrige Butter in einer Pfanne erhitzen, Sticks darin von beiden Seiten goldgelb braten. Spargelstangen abbrausen, trockentupfen, im unteren Drittel schälen, holzige Enden abschneiden. Spargelstangen schräg in etwa 4 cm lange Stücke schneiden. Restliches Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Spargel darin anbraten, mit Zucker, Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilienblätter abzupfen, grob hacken, über den Spargel streuen. Mozzarella in Stücke zupfen. Polenta-Sticks mit gebratenem Spargel und Mozzarella anrichten und zum Servieren mit etwas Olivenöl beträufeln. 




Das Rezept stammt aus „Lust auf Genuss“ 5/10 und landete bei uns geschmacklich einen Volltreffer. Und die Spargelzeit ist bald vorbei. OGOTTOGOTTOGOTT!!!

Kommentare:

Saskia rund um die Uhr hat gesagt…

Das sieht ja wieder köstlich aus!!
Schrecklich das die spargelzeit bald vorbei ist...ich liebe spargel!

schööönes WE! Saskia <3

Gourmande hat gesagt…

Hmmmmm, sieht das klasse aus! Ich setz das sofort auf meine (meterlange) Nachkoch-Liste und hoffe, dass ich es diese Spargelsaison noch schaffe, nachzukochen! Hmmmm...
Und 60g Polenta und 500g Spargel sollen für vier Personen reichen? Lachhaft... ;-)

Mika´s Kitchen hat gesagt…

Un plato riquísimo! Me encanta como te ha quedado.
Saludos y un feliz día!

grain de sel hat gesagt…

Da ich in einer sowas von totalen Polentaphase stecke, kommt mir das Rezept wie gerufen.

Und ich hoffe, dass wir den Satz *ein großes Ereignis hat seinen Schatten vorausgeworfen* noch in ALLER Umständlichkeit ausgeführt bekommen :)

Rosa's Yummy Yums hat gesagt…

Ein wundervolles Spargelgericht! Lecker.

Grüsse,

Rosa

Julia hat gesagt…

Ein ideales Gericht für dieses frühlingshafte Wetter ... LG

barcalex hat gesagt…

Schön, einfach und sehr sommerlich. Wundervoll. Und der grüne Spargel kommt auch wieder mal zum Einsatz ;-)

Mademoiselle A. hat gesagt…

Sieht köstlich aus! Echt ein tolles Spargelgericht!

Ganz Liebe Grüße!
von penneimtopf.blogspot.de

Bella hat gesagt…

Mir graut es auch schon vor dem letzten Spargeltag... Danach heißt es wieder: Fast ein Jahr warten! Oh Gott...

Anonym hat gesagt…

Wirst du heiraten;)?

Merle hat gesagt…

Das schaut aber gut aus! Ich habe einmal Polenta gegessen... da ist aber leider was schief gelaufen und wir haben noch monatelang über deren eigenartigen Geschmack gelacht! Deine sieht wesentlich besser aus :)
LG,
Merle

Conni hat gesagt…

Die Polenta ist zubereitet und steht im Kühlschrank, wartet auf den grossen Auftritt gemeinsam mit Mr. Spargel morgen abend! Bin super gespannt!!!

Lieben Gruss

Conni

(seit ca.1/2 Jahr konsequente Leserin Deines grossartigen Blogs)

Conni hat gesagt…

Göttlich geschmeckt, auch wenn das Braten der Polentasticks knifflig war.... Vielleicht das nächste Mal einfrieren und angefroren braten?!?!
Gruss
Conni

Merle hat gesagt…

Habs am Wochenende direkt mal selber gemacht! Vielen vielen Dank für dieses super Rezept. Hat wirklich köstlich geschmeckt! :-)

Grüße
Merle

Susan hat gesagt…

Gott sei dank, du lebst / bloggst noch. Ich war schon ganz verzweifelt!

Christina hat gesagt…

@alle: Vielen Dank für die lieben Kommentare und Sorry, dass ich nicht alle einzeln beantwortet habe!